°Startseite Antiquariat     °Startseite Katalog


50 ausgewählte Objekte


1 Antes, Horst, Strip Teeth. Köln, Galerie Der Spiegel 1965. 36,5 x 45 cm. 11 einseit. bedr. Bl., OPp. Makellos. <Bestellnr. 70777H> Abbildung

* Eins von 350 handschr. numer. Exemplaren, von Antes im Druckvermerk signiert. Enthält 6 farbige, im Pochoir-Verfahren gedruckte Graphiken, die ersten 5 mit jeweils 1 oder 2 in verschiedenen Formen ausgeschnittenen Fenstern, so daß beim Betrachten und Blättern das letzte Blatt mit einer barbusigen Dame immer mehr enthüllt wird. Darüberhinaus enthält der Band ein farbiges "Vorsatzblatt", nicht auf dem Vorsatz, sondern als erstes Blatt vorgebunden.
€ 680,-

2 Ausländer, Rose, Inventar. 13 Gedichte. Original-Typoskript. 1972. 8°. 13 lose Bl., maschinenschr. "Umschlag". <Bestellnr. 71764H> Abbildung

* Alle 13 Gedichte von Ausländer signiert. Die Gedichtfolge ist für den 1972 im Verlag Guido Hildebrandt erschienenen Pressendruck mit Siebdrucken von Otto Piene entstanden. Umschlag mit handschr. Ergänzungen zu diesem Druck.
€ 650,-

3 Baumeister - Shakespeare, William, The Tempest. (Text englisch). With twenty-nine drawings by Willy Baumeister. Stuttgart u. Calw, Hatje 1947. 28 x 40 cm. 85, (3) S. mit 29 mont. Bildern, jeweils über Tonplatte gedruckt, u. 2 Illustrationen auf den Innendeckeln, illustr. OHlwd. (Kanten teils gering berieben, Fußkapital etw. bestoßen). Überzugspapier u. Textpapier materialbedingt stellenw. etw. nachgedunkelt. Insgesamt gutes Exemplar. 1. Auflage. <Bestellnr. 69094H> Abbildung

* Eins von 90 (ges. 500) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer eingebund. Orig.-Lithographie, von Baumeister signiert. Der Druckvermerk ebenfalls signiert. - Der Text wurde aus der Plantin Mediaeval gesetzt u. in Braun u. Schwarz gedruckt.
€ 1.125,-

4 Benn, Gottfried, Blaue Stunde. [Gedichte]. Nachwort von Will Müller-Jensen. Mit 14 (davon 13 farb., 10 ganzseit., 1 doppelblattgr.) Orig.-Linolschnitten von Svato Zapletal. Hamburg, Svato 1992. Gr.-4°. 68, (8) S., OLwd. mit farbig geprägter Graphik auf dem Vorderdeckel. Autorname auf dem Rücken komplett abgerieben, nur der Buchtitel ist sichtbar. Sonst makellos. <Bestellnr. 69648H> Abbildung

* Eins von 100 (ges. 120) handschr. numerierten Exemplaren der Ausgabe B, auf Alt Holländisch Bütten gedruckt. Druckvermerk vom Künstler signiert. Die Gedichte wurden aus der Futura gesetzt u. in Blau u. Schwarz auf einer Andruckpresse abgezogen.
€ 950,-

5 Benn, Gottfried, Der Stadtarzt. Mit 23 (davon 17 ganzseit.) Orig.-Farbholzschnitten von Felix Martin Furtwängler. Schriesheim 1996. Gr.-4°. (64 S.), Vorsätze mit Holzschnittmotiven, OHldr. Tadelloses Exemplar in blindgepr. Leinenschatulle. <Bestellnr. 71770H> Abbildung

* Dritter Druck der Edition Frank Albrecht. Eins von 10 (ges. 60) römisch numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, die folgene Vorzüge aufzuweisen hat: Sie enthält 7 ganzseitige Holzschnitte mehr, als die Normalexemplare; sämtliche 17 ganzseit. Holzschnitte wurden - im Gegensatz zu den Normalausgaben - numeriert u. signiert; mit einem montierten Original-Entwurf zu einem der Holzschnitte: Farbcollage in fünf Farben, darüber eine schwarze Originalzeichnung auf transparenter Plastikfolie; Handeinband von Roland Meuter, Ascona: Halblederband (statt Leinen), auf den Vorderdeckel montiert der Original-Holzstock (Schwarzzeichnung) zum eingebundenen Entwurf; die Vertiefungen des Holzstockes wurden vom Künstler handkoloriert. - Erstmals werden in diesem Band sämtliche Gedichte Benns, in denen er sich mit medizinischen Themen auseinandersetzt, versammelt. Satz aus der halbfetten Gill, gesetzt u. gedruckt durch die Offizin Haag-Drugulin, Leipzig. Die Holzschnitte wurden vom Künstler selbst abgezogen. Auf kräftigem Hahnemühle-Bütten.
€ 1.400,-

6 Böhmer, Gunter, Dialog ohne Worte. Fünfundsiebzig Zeichnungen. Im Anhang 'Der Dialog des Bildermalers' von Siegfried Unseld. Frankfurt, Suhrkamp 1986. 4°. (14 S. Text), 75 Tafeln, OHlwd. Tadelloses Exemplar im Schuber. <Bestellnr. 19347H> Abbildung

* Eins von 30 (?) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einem Orig.-Aquarell Böhmers (15,9 x 23,6 cm, verso mit Nachlaß-Stempel) in separater Mappe.
€ 380,-

7 Böttger - Jahnn, Hans Henny, Die Nacht aus Blei. Nachwort von Wulf Piper. Mit 12 Orig.-Radierungen von Klaus Böttger. Bayreuth 1988. 4°. 123, (9) S., OLdr. (Rücken wie üblich etw. nachgedunkelt). Sonst tadelloses Exemplar im Leinenschuber. <Bestellnr. 39337H> Abbildung

* Elfter Druck der Bear Press. Eins von 150 numer. Exemplaren, im Druckvermerk von Böttger signiert. Die Texte wurden aus der Trump-Mediaeval von Hand gesetzt und auf Sandwich-Bütten gedruckt. Der bleigraue Ganzledereinband mit blindgeprägtem Dekor. Einer der schönsten Drucke der Edition, seit Jahren vergriffen.
€ 850,-

8 COBRA. Bulletin pour la coordination des investgations artistiques. Lien souple des groupes expérimentaux Danois (Host). Belge (Surréaliste - Révolutionaire) et Hollandais (Reflex). Hrsg. von Christian Dotremont. No 3. Bruxelles, 1949. 4°. (24 Seiten) mit Abb., illustr. OBrosch. (wenige kl. Randläsuren). Die Heftklammern fehlen. Sonst gutes u. frisches Exemplar. <Bestellnr. 70759H> Abbildung

* Sehr seltene Originalausgabe. Dieses 3. von 8 Heften widmet sich dem internationalen Avantgarde-Film anläßlich des 'Deuxieme Festival Mondial du Film et des Beaux Arts de Belgique', das vom 18.6. bis 10.7. 1949 stattfand. Texte / Bilder von Christian Dotremont, Max Ernst, Richard Huelsenbeck, Fernand Leger, Madeleine Quenault, Luc Zangrie u.a. Umschlag mit der schönen Lithographie über beide Deckel von P. Alechinsky.
€ 450,-

9 COBRA - Heerup, Henry, Flojte Huggas Billedbog. (= Hvedekorns Bogserie). Kobenhavn 1953. Gr.-4°. (16 S.), illustr. OKt. (Kordelbindung). Einband etw. nachgedunkelt, eine Ecke mit geringer Knickspur. Sonst sehr gut erhalten. <Bestellnr. 70764H> Abbildung

* Das frühe Illustrationswerk des COBRA-Künstlers enthält 7 doppelblattgr. Orig.-Farblithographien, eine Titelillustration u. Einbandzeichnung. Eins von 600 Exemplaren, von denen nur 200 für den Handel bestimmt waren.
€ 480,-

10 Eberlein - Lasker-Schüler, Else, Mein blaues Klavier. Gedichte. Mit 10 (9 ganzseit.) Orig.-Radierungen von Klaus Eberlein. London u.a., Mytze Privatdruck 1983. 4°. 43, (7) S. + 9 Graphikbl., illustr. Vorsätze (Faksimile des Titelgedicht-Manuskripts), türkisblauer OLdr. Rücken kaum sichtbar nachgedunkelt; tadelloses Exemplar im Schuber. <Bestellnr. 71602H> Abbildung

* Erster A.W.M.-Privatdruck. - Eins von nur 30 handschr. numer. Exemplaren. - Die Gedichte wurden von Werner u. Eva Matthäus (Fuchstaler Presse) aus der mageren Bembo von Hand gesetzt u. auf kräftiges Zerkall-Bütten gedruckt. Die Radierungen wurden vom Künstler selbst von den unverstählten Platten abgezogen: Die Titelradierung (Portrait der Dichterin) in Schwarz, die ganzseitigen Radierungen in Blau. Diese neun Radierungen wurden vom Künstler signiert. - Der Ledereinband wurde aus "naturgeschrumpftem, von Hand rein anilin zugerichtetem Nigeriaziegenleder" von Hand gefertigt.
€ 560,-

11 Escher - Beckford, William, Venedig. Übertr. u. Nachwort von Wolfram Benda. Mit 18 (teils ganzseit., teils doppelblattgr.) Orig.-Lithographien von Rolf Escher. Bayreuth 1997. 4°. 83, (5) S., OLdr. Tadelloses Exemplar im Schuber. <Bestellnr. 71773H> Abbildung

* 21. Druck der Bear Press. Eins von 25 (ges. 150) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, anstatt in Halbpergament von Werner W. Kießig in Ganzleder gebunden (bordeauxrotes Oasenziegenleder auf 5 unechten Bünden, mit Goldprägung, Kopfgoldschnitt u. handgestochenen Kapitalen) u. mit einer lose beiliegenden zusätzlichen Orig.-Lithographie, numeriert u. von Escher signiert / datiert. Colophon ebenfalls mit Signatur des Künstlers. - Satz des Textes durch die Fischbachpresse aus der Romanée-Romein, gedruckt aus VL-Bütten mit dem Wasserzeichen der Edition. Ein sehr schön illustrierter Band, die Technik der Lithographie erlaubt es dem Künstler, namentlich die typischen, leicht vernebelten Stimmungen der Stadt kongenial umzusetzen.
€ 1.100,-

12 Fischer, Fritz, Original-Zeichnungen u. -Skizzen zu: Stefan Zweig, Die unsichtbare Sammlung. 1956. 4°. 6 Blatt auf Bütten. Teils minim. Knickspuren, sonst tadellos. <Bestellnr. 71774H> Abbildung

* Auf den sechs Bögen befinden sich - neben einem von Fischer handgeschriebenen Textauszug aus der Novelle u. einem Begleitbrief an den Verlag - insgesamt 10 lavierte Tuschezeichnungen in den Formaten zw. 6 x 5 u. 16,5 x 14 cm, jeweils mit gleichem oder ähnlichem Sujet: Der Sammler beugt sich über eins der leeren Blätter seiner Sammlung. Entstanden für die bei der Deutschen Buch-Gemeinschaft erschienene Zeitschrift "Die Lesestunde".
€ 420,-

13 Frank, Fr. - Franz, Gerhard, Die Hofkirchweih und anderlei. Steinzeichnungen von Franz Frank zu Versen von Gerhard Franz. Berlin, Gurlitt 1937. 34,5 x 25,5 cm (quer). (32 S.), illustr. OHalbpergamentbd. Tadellos erhalten. Zimmermann 11. <Bestellnr. 70734H> Abbildung

* Eins von 10 (ges. 150) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, in der der Künstler sämtliche Lithographien eigenhändig aquarelliert hat. Alle 14 Doppelseiten und der Druckvermerk von Frank signiert. Insgesamt 30 Lithographien, auf der Handpresse abgezogen u. koloriert.
€ 1.500,-

14 Fuchs, E. - Fuchs über Ernst Fuchs. Bilder und Zeichnungen von 1945 bis 1976. Einführender Text von Marcel Brion. Hrsg. von Richard P. Hartmann. (= Klassiker der Neuzeit, Bd. 1). München u. Zürich, Piper u. Galerie Hartmann 1977. 29 x 31 cm. 230, (2) S. mit zahlr. (teils farb.) Tafeln, ill. OLwd. mit Goldpr. u. OUmschl. Tadelloses Exemplar im Schuber. EA. <Bestellnr. 28574H> Abbildung

* Eins von 3000 Exemplaren der besonderen Vorzugsausgabe mit einer beiliegenden Suite von 8 Orig.-Radierungen (Plattengr. 17 x 19 cm., Blattgr. 24,5 x 29 cm), auf Büttenkarton abgezogen, numeriert u. einzeln signiert. Die den einfachen Vorzugsausgaben beiliegende Orig.-Farbradierung liegt unserem Exemplar in einem Nachdruck bei. Trotz der hohen Auflage wird diese Vorzugsausgabe selten angeboten.
€ 600,-

15 Furtwängler, Felix Martin, Stur. Rudolstadt 1995. 37,5 x 43,5 cm. (36 S.) farb. illustr. OHalbpergamentbd. im Schuber (nur dieser etw. unfrisch). Sonst tadellos. <Bestellnr. 49838H> Abbildung

* 13. Druck der Burgart Presse. Eins von 20 (ges. 50, einschl. Verlegerexemplaren 70) handschr. numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einem lose beiliegenden handübermalten Originalholzschnitt des Künstlers (Stockgr. 61 x 38 cm, Blattgr. 66 x 42,5 cm). Dieses sehr schöne Blatt numeriert u. von Furtwängler signiert. Der Druckvermerk ebenfalls numeriert u. signiert. - Sehr schönes, aufwändiges Malerbuch, bestehend vom Einband über Vorsätze u. alle Seiten ausschließlich aus farbigen Original-Holzschnitten, teils mit in Holzschnitt wiedergegebenen Texten des Künstlers. Gesamtgestaltung von Furtwängler.
€ 1.450,-

16 Geiger, R. - Heißenbüttel, Helmut, Die Freuden des Alterns. 13 mehr oder weniger Gedichte. Drei Wendegrafiken von Rupprecht Geiger. Duisburg, Guido Hildebrandt 1971. 27 x 40 cm. (20 S.), 3 Tafeln, OKt. Innendeckel mit Exlibris des Verlegers Carl Winter. Tadelloses Exemplar im Schuber (dieser mit kl. Läsuren, Stempel u. handschr. Vermerken des Verlegers). EA WG² 27. Spindler 157.9. <Bestellnr. 70773H>

* IX. Hundertdruck. Eins von 100 handschr. numer. Exemplaren, im Druckvermerk von Heißenbüttel signiert. - Unter "drei Wendegrafiken" ist zu verstehen, daß auf drei Kartonbögen vorder- u. rückseitig jeweils ein Original-Siebdruck, insgesamt also 6 Orig.-Graphiken, stehen. Die drei vorderseitigen Siebdrucke vom Künstler signiert. - Beiliegt ein zusätzlicher Orig.-Siebdruck Rupprecht Geigers, auf kräftigem Karton, verso numeriert (die selbe Nummer wie das Buch), signiert u. datiert. Die Kanten dieses Extra-Blattes etw. berieben. - Die Gedichte wurden aus der Helvetica von Hand gesetzt.
€ 380,-

17 Geiger, Willi, Radierungen Band 4. Folge von 10 Orig.-Radierungen aus Florenz. O.O., Vlg. u. Jahr (1910). Plattengr. zw. 14,5 x 19 u. 32,5 x 30 cm, Blattgr. 37 x 52 cm. 10 lose Bl., OHalbpergamentmappe. Die Graphiken teils mit geringen Knickspuren im weißen Rand, wenige geringe Radierspuren, einige vereinzelte, schwache Stockfl. im weißen Rand. <Bestellnr. 71766H> Abbildung

* Außerordentlich seltene Radierfolge; unser Exemplar wurde 2005 auf der Ausstellung "Ein Arkadien der Moderne? 100 Jahre Künstlerhaus Villa Romana in Florenz" im Neuen Museum Weimar ausgestellt, da sonst kein Exemplar der Mappe aufgetrieben werden konnte; ganzseitige Abbildung aus unserer Folge auf Seite 92. Die Radierungen wurden auf Japanbütten abgezogen u. sämtlich signiert. - Geiger hatte - zusammen mit zwei weiteren Künstlern - den Preis der Villa Romana erhalten und durfte deshalb - zusammen mit seiner Frau und dem damals 2 1/2jährigen Sohn Rupprecht - ab November 1909 ein Jahr in der Villa verbringen. Dort empfing er auch Künstler u. Schriftsteller, so Heinrich Mann, mit dem er über viele Jahre in Verbindung stand. 1921 entstand Geigers Portraitradierung von Heinrich Mann. - Die Blätter unserer Folge sind nun während Geigers Florenzaufenthalt zwischen Februar bis Juli 1910 entstanden und zeigen Motive aus Stadt und Umland: Landschaft mit Blick auf die Stadt; Gaukler; Flüchtende Personen; Menschenansammlung vor Plakatwand; Volksansprache; Nackter Knabe in Landschaft; u.a. Als Quelle diente mir o.g. Katalog, S. 65 - 66.
€ 1.000,-

18 Gomringer - Eugen Gomringer 65. Andreas Brandt, Christoph Freimann, Rupprecht Geiger, Günther Uecker. München, Galerie Waßermann 1990. 21 x 30 cm. (20 S.) Texte, 4 Graphikbl., OLeinenmappe. <Bestellnr. 63540H> Abbildung

* Eins von 65 (+ X) Exemplaren, erschienen anläßlich Gomringers 65. Geburtstag. Gomringer schrieb Texte zu den vier Künstlern, zu denen die Künstler wiederum Graphiken geschaffen haben: Siebdrucke von Brandt u. Geiger, eine Prägung von Freimann, eine Kaltnagel- ähh, Kaltnadel-Radierung von Uecker. Alle numeriert (bis auf die von Geiger) u. signiert (die von Geiger verso).
€ 450,-

19 Hartung - Hans Hartung. (Ausstellung). St. Gallen, Galerie "Im Erker" 1963. 36 S. mit 17 (davon 2 farb.) ganzseit. Abbildungen, illustr. OKt. <Bestellnr. 70754H>

* Eins von 40 Exemplaren einer (nicht bezeichneten) Vorzugsausgabe, der 7 doppelblattgr. (in der Mitte gefalzte) Orig.-Lithographien von Hartung ("Ich gab Brot für Stein"), Anna-Eva Bergman, Francis Bott, Alicia Penalba, Giuseppe Santomaso, Emilio Stanzani u. Max Weiler beigebunden wurden. Alle Graphiken numeriert u. signiert. - Der Katalog enthält Texte von Hartung, Jean Proal (französisch), Jacques Lassaigne u. Werner Schmalenbach.
€ 740,-

20 Hundertdruck - Lieder der alten Edda. Deutsch durch die Brüder Grimm. München, Hans von Weber 1912. 1 Bl., 151 S., 1 Bl., OLwd. mit goldgepr. Deckelvignette, goldgepr. Lederrückenschild u. Kopfgoldschnitt. Rücken minimal verblaßt, sonst tadellos. Rodenberg S. 411.11. Schauer II.60. <Bestellnr. 71562H>

* Elfter Druck für die Hundert. Eins von 100 Exemplaren. - Dieses Exemplar mit einer sechszeil. eigenhändigen Widmung von Hans von Weber an Heinrich Schenk "...meinem treuen Mitarbeiter in herzlicher Dankbarkeit...", geschrieben in lilafarbener Tinte. Schenk war u.a. Herausgeber des "Winkelhaken". - Aus den Typen des Henric Lettersnider (aus dem Ende des XV. Jahrhunderts) von Joh. Enschedé von Hand gesetzt u. auf kräftiges, handgeschöpftes van Gelder-Bütten gedruckt.
€ 350,-

21 Hundertdruck - Walther von der Vogelweide, Lieder. [Nach der Ausgabe Karl Lachmanns]. München, Hyperion / Hans von Weber 1910. 4°. CXLVII, (3) S., 1 Bl., OPgmt. Schönes Exemplar. Rodenberg S. 410. Schauer II.60 (mit Abb.) <Bestellnr. 71601H>

* Zweiter Druck für die Hundert. Eins von 100 Exemplaren. - Der Text wurde aus der Gotisch von William Morris von Hand gesetzt u. in der Offizin W. Drugulin auf kräftiges, handgeschöpftes Hundertbütten gedruckt. - In einem schönen Handeinband, sign. "Carl Sonntag. Jun. Leipzig": Ganzpergamentband mit vier durchgezogenen Bünden, goldgepr. Rückentitel, Filetenvergoldung u. goldgepr. Titel nebst Verlagssignet auf dem Vorderdeckel; handgestochene Kapitale, Kopfgoldschnitt.
€ 720,-

22 Hundertwasser - Schmied, Wieland, Hundertwasser. (= Österreicher des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Werner Hofmann). Wien, Galerie Welz 1974. 30,5 x 28 cm. 320 S. mit Abbildungen auf 4 Fototafeln u. 104 Farbtafeln, OLdr. im Schuber. EA. <Bestellnr. 70757H>

* Eins von 250 Exemplaren in einem Sondereinband: Laut vorgebundenem Blatt wurden 250 Exemplare der Normalausgabe in Holzdeckeltechnik in schwarzes Kalbleder gebunden, auf den Vorderdeckel vertieft eingesetzt die Graphik "Der Garten der glücklichen Toten", eine besser gedruckte u. mit Goldfolienprägung versehene Variante einer in diesem Band enthaltenen Graphik. Hundertwasser selbst stand nicht hinter dieser nachträglich aufgebundenen Variante - was jedoch nichts daran ändert, daß Schmieds monumentale Monographie hiermit in einem prachtvollen und gelungenen Einband vorliegt. Der Band ansich - von Hundertwasser mitkonzipiert - ist sehr aufwendig gefertigt: Druck der Texte in Silber auf kräftiges schwarzes Papier, die Tafeln wurden in vielen Farben u. Sonderfarben, teils natürlich auch in Golddruck, über mattiertem Grund auf schwarzen Karton gedruckt.
€ 700,-

23 Kokoschka, Oskar, Skizzenbuch der Italienischen Reise 1963. Einundzwanzig (farbige) Faksimile-Tafeln. Hrsg. u. kommentiert von Heinz Spielmann. Köln, DuMont 2001. 28,5 x 36,5 cm. 2 einseit. bedr. Bl., 21 Tafeln, 22, (2) S. Text mit Abbildungen, blindgepr. OLwd. <Bestellnr. 69095H> Abbildung

* Eins von 75 (ges. 800) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe B mit einer beilieg. Orig.-Lithographie "Der kämpfende Krieger", in Braun auf Rives-Bütten gedruckt, numeriert u. von Kokoschka signiert. Bildgr. ca. 30,5 x 28,5 cm, Blattgr. 50 x 38 cm. In separater Papp-Mappe. Die Graphiken für diese Vorzugsausgabe sind 1969 entstanden und signiert worden, wurden von Olda Kokoschka für diese Ausgabe aus dem Nachlaß herausgegeben. Die Farbstiftzeichnungen zeigen Skizzen von Kokoschkas 1963 unternommener Reise nach Campanien und Apulien und wurden auf kräftiges Maschinenbütten gedruckt.
€ 490,-

24 Leip, Hans (Hg., MVerf.), Der Almanach der Götzenpauke. Zum Kostüm-, Künstler und Mäzenatenfest der Hamburgischen Künstlerschaft im Februar 1921. Zugleich Tanz-, Kuß- und Lebemannsbrevier, Bädeker der Kultur, Vademekum der ewig Festlichen. Mit einundzwanzig Holzschnitten, einer Holzätzung und einem Klischee auf Original-Negerbütten. Nebst einem Wörterverzeichnis, das zugleich dem gesellschaftlichen Verkehr auf der Götzenpauke dient. (Hamburg), Hammerich & Lesser 1921. Kl.-8°. 1 Bl., 68 S., OKt. mit Holzschnitt von Otto Tügel. Rücken minimal verblaßt, sonst tadellos. EA WG² 3. <Bestellnr. 70772H> Abbildung

* Das erste Blatt verso mit vierzeil. eigenhänd. Gedicht, zweizeil. Widmung u. Signatur von Hans Leip. - Amüsanter u. sehr schön gestalteter Almanach, gedruckt auf braunes Bütten. Mit Ausnahme einer Graphik wurden sämtliche - allesamt expressionistischen - Holzschnitte von den Stöcken abgezogen, der Holzschnitt von Hans Leip signiert. - Enthält 10 Texte von Hans Leip, außerdem Beitr. von Ludwig Beil, Hans W. Fischer, Hans Harbeck, Carl A. Lange, Otto Tügel u.a.
€ 480,-

25 Mann, Klaus, Gedichte und Chansons. Hrsg. von Uwe Naumann u. Fredric Kroll. Mit 19 (teils ganzseit., 1 doppelblattgr.) Orig.-Radierungen von Inge Jastram. Schriesheim 1999. Gr.-4°. 125, (3) S., OHldr. Tadelloses Exemplar mit Schutzumschlag. <Bestellnr. 71771H> Abbildung

* 5. Druck der Edition Frank Albrecht. Eins von 20 (ges. 380) römisch numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe C mit einer auf den Einbanddeckel montierten Original-Kupferplatte zur auf Seite 13 abgedruckten, ganz besonders schönen und mit Klaus Manns Affinitäten harmonierenden, Radierung: Nackter Knabe reitet durchs "dunkle Gestrüpp". Frontispiz-Radierung von der Künstlerin datiert u. signiert. - Nur 30 Exemplare (jeweils 5 Vorzugsexemplare A u. B, 20 Vorzugsexemplare C) enthalten Jastrams teils radikale, prosaische, zärtliche, erotische Graphiken in Abzügen von den Originalplatten. Die 350 Normalausgaben enthalten die Radierungen lediglich als Nachdrucke. - Satz der Texte aus der Humanist 52I BT, gedruckt von der Offizin Chr. Scheufele auf kräftiges Römerturm Altmainz. Handeinband von Thomas Zwang, Hamburg. - Laut Verleger handelt es sich hier um die erste posthume Werkausgabe der Lyrik Klaus Manns, vorwiegend für Erika Manns Kabarett "Pfeffermühle" entstanden.
€ 1.250,-

26 Masereel - Coster, Charles de, Die Geschichte von Ulenspiegel und Lamme Goedzak und ihren heldenmäßigen, fröhlichen und glorreichen Abenteuern im Lande Flandern und anderwärts. Übertr. von Karl Wolfskehl. Vorwort von Romain Rolland. Mit 150 Orig.-Holzschnitten u. 18 Holzschnitt-Initialen von Frans Masereel. Zwei Bände. München, Kurt Wolff 1926. 4°. XLIII, 496, (4) u. (6), 534, (6) S., OPgmtbde. mit Deckelillustrationen. Die äußersten Blattränder, da unbeschnitten, teils gebräunt, sonst tadelloses Exemplar in (etw. beschädigten) Schubern. Beiliegt eine 5seit. Beilage zur Karl Wolfkehls Neuübersetzung des "Ulenspiegel". EA WG² 17 (Wolfskehl). Ritter C.a.33. Göbel 657. <Bestellnr. 70749H> Abbildung

* Eins von 100 (ges. 1600) handschr. numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, die auf van-Gelder-Bütten gedruckt u. in Ganzpergament gebunden wurde.
€ 1.450,-

27 Meyrink, Gustav, Der Mann auf der Flasche. Mit elf Orig.-Radierungen von Fritz Janowski. Charlottenburg, Hoennicke 1920. Gr.-8°. 4 Bl., (14 S.), 3 Bl., 11 lose Radierungen, 1 lithogr. Blatt, sehr hübsche farb. illustr. OBroschur mit montiertem Deckelschild. In farb. illustr. OHalbpergamentmappe (diese minimal berieben, eine Innenklappe am Gelenk etw. beschädigt). Die Kupferstiche an den Rändern gering nachgedunkelt, einer mit winz. Läsur im Bild, zwei an der Blattoberkante wasserrandig (Bild nicht betroffen). Die beiliegende Lithographie mit Knickspuren. Insges. schönes Exemplar. EA WG² 23. Backe 40. Rodenberg S. 326. Thieme-Becker XVIII.393. Vollmer II.530. <Bestellnr. 70840H>

* Eins von nur 39 handschr. numer. Exemplaren - ursprünglich waren 99 Exemplare geplant, doch wurde im Colophon die Angabe "Auflage von 99 Exemplaren" handschriftlich auf "39" korrigiert; auch Rodenberg gibt 39 Exemplare an. - Satz des Textes aus der Steiner-Prag-Schrift, auf handgeschöpftes Zandersbütten gedruckt. Abzug der Radierungen in Dunkelgrün auf Japanbütten, mit Remarquen am unteren Plattenrand; die Lithographie (Titelblatt) ebenfalls in Dunkelgrün auf olivfarbenes Japanpapier abgezogen. Alle 12 Graphiken vom Künstler signiert. - Der Druck firmiert als "Erstes Werk im Geiste Aubrey Beardsley's" - und so hat sich Janowski in seinen teils erotischen Blättern auch von Beardsley inspirieren lassen. Noch im selben Jahr erschien ebenfalls bei Hoennicke der selbe Text mit Illustrationen von Beardsley.
€ 450,-

28 Picasso - Sabartés, Jaime, "A los Toros" mit Picasso. Text deutsch. Monte-Carlo, Sauret 1961. 32,5 x 25 cm. 153, (3) S. mit zahlreichen (teils farb.) Abbildungen. Illustr. OLwd. (Rücken minimal verblaßt). Sonst tadelloses Exemplar in illustr. Schuber (nur dieser mit kleinen Läsuren). EA. <Bestellnr. 41026H> Abbildung

* Eingebunden 4 Orig.-Lithographien, die Picasso eigens für dieses Werk geschaffen hat: drei schwarz-weiße, eine in 24 Farben.
€ 1.200,-

29 Rössing - Eichhorn, Uli u. Roswitha Mair, Karl Rössing. Eine Bibliografie des druckgraphischen Werkes bis 1950 für Bücher, Zeitschriften und Kataloge. Einführung von Roswitha Mair. Rudolstadt, Burgart-Presse 1991. Gr.-4°. 101, (3) S. mit 144 Abb., OLdr. Tadelloses Exemplar in (stellenw. etw. verblaßter) Pappkassette. Die maßgebliche Bibliographie zu Rössings buchgraphischem Werk, alle drei Ausgaben sind seit Jahren vergriffen. EA. <Bestellnr. 71769H> Abbildung

* Eins von nur 20 (ges. 440) handschr. numer. Exemplaren der Suitenausgabe (Vorzugsausgabe A), in schwarzes Ganzleder gebunden u. mit einer Suite von 26 Original-Holzstichen, lose in der Kassette. Diese Holzstiche wurden von Siegfried Otto-Hüttengrund einzeln von den erhaltenen Druckstöcken auf einer Walzenpresse abgezogen u. mit rot gedrucktem Druckerzeichen versehen. Mit einem vierseit. Inhaltsverzeichnis der Suite.
€ 550,-

30 Schoff - Tibullus, Albius, Das Buch Marathus. Elegien der Knabenliebe. Deutsche Nachdichtung von Alfred Richard Meyer. Mit 5 ganzseit. Orig.-Radierungen von Otto Schoff. Berlin, Gurlitt 1923. 29 x 35 cm. (30) S., OHalblederband mit goldgepr. Deckeltitel u. goldgepr. Lederrückenschild. Rücken u. Ecken etw. berieben. Papier sehr vereinzelt gering stockfl. Insges. schönes Exemplar. Rodenberg 395.5.3. EA WG² 64. Hayn-Gotendorf IX.294. <Bestellnr. 41210H> Abbildung

* "Neue Bilderbücher", 5. Reihe, Bd. 3. - Eins von 220 in der Presse numer. Exemplaren (unser Ex. trägt die Nr. LVI, mithin eines der ersten Exemplare der Normalausgabe. - Die Elegien wurden aus der Flinsch-Mediaeval von Hand gesetzt u. bei Otto von Holten auf kräftiges, handgeschöpftes Bütten gedruckt. Die Radierungen wurden in der Manus-Offizin abgezogen und sämtlich vom Künstler signiert.
€ 420,-

31 Schultze, Bernard, Sperriger Zaun aus Zeit. Neue Migof-Reden mit 12 (davon 11 farb.) Orig.-Offsetlithographien. Düsseldorf, Eremiten-Presse 1976. 4°. (28 S.), OPp. mit Lederkanten (Rücken minimal nachgedunkelt). Sonst tadellos. EA. Spindler 90.31. <Bestellnr. 70731H> Abbildung

* Eins von nur 13 (ges. 513) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe [A], in der die zwölfte Lithographie vom Künstler "handkoloriert" wurde - de facto handelt es sich um eine sehr schöne, ganzseitige, Original-Farbstiftzeichnung über einer kleinen Schwarzweiß-Lithographie. Von Schultze signiert. Der Druckvermerk ebenfalls signiert.
€ 390,-

32 Seewald - Defoe, Daniel, Robinson Crusoë. Mit 85 Zeichnungen von Richard Seewald. München, Goltz 1919. 26 x 35 cm. 3 weiße Bl., 2 Bl. Graphiken, (8), 317 S., 4 weiße Bl., handgebundener Orig.-Ganzkalblederband mit dezenter Blindprägung, goldgepr. Rückentitel u. Kopfgoldschnitt. Das sehr empfindliche Leder stellenweise nachgedunkelt bzw. gebräunt u. fleckig, am Rücken brüchig, dadurch stellenw. berieben bzw. beschabt, mit kleinen Abblätterungen u. mit Läsuren. Der erste Bogen (2 Leerbl.) gelockert. Schnitt minimal stockfl. Innen insges. schönes u. frisches Exemplar, der Einband jedoch wie üblich nicht besonders schön. Tiessen 4. Schauer II.114. Jentsch L.92 - 93. <Bestellnr. 71762H> Abbildung

* Eins von nur 80 (ges. 500) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, gedruckt auf Zanders-Bütten. Mit zwei zusätzlich eingebundenen Original-Lithographien, jeweils vom Künstler signiert. Im Ganzfranzband, von Frieda Thiersch gebunden und signiert. Colophon mit zusätzlicher Signatur des Künstlers.
Seewald schuf diese Illustrationen, während er mit seiner Frau in der "oberen Mühle" im Tessin lebte. Daß diese frühen Zeichnungen so sehr gelungen sind, sich dem Text so vollendet anfügen, mag auch daran liegen, daß Seewald, der die Einsamkeit liebte - deshalb auch sein Domizil in der alten, entlegenen Mühle -, Robinson Crusoë als einen seiner beiden "Ahnen" bezeichnete.
€ 1.650,-

33 Seewald - Hartmann von der Aue, Der arme Heinrich. Übertragung ins Hochdeutsche von Wilhelm Grimm. Mit 4 ganzseitigen, handkolorierten Lithographien von Richard Seewald. Dachau, Einhorn-Verlag 1920. 41, (7) S., OLdrbd. mit goldgeprägtem Rückentitel und Deckelvignette. Rücken u. Kanten etwas berieben, Rücken verblaßt. Ansonsten schönes Exemplar. Sehr selten. Tiessen 7. Jentsch L.105-108. <Bestellnr. 11170H> Abbildung

* Vierter Band der Einhorn-Drucke. Eins von nur 80 handschr. numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe, im Druckvermerk signiert. Im Gegensatz zur Normalausgabe wurde die Vorzugsausgabe auf dickes, handgeschöpftes Zandersbütten gedruckt und in Ganzleder gebunden. Außergewöhnlich schönes, harmonisch gestaltetes Buch, ein frühes Meisterwerk Seewalds.
€ 680,-

34 Slevogt - Cortes, Ferdinand, Die Eroberung Mexikos. Übersetzt von Mario Spiro. Mit 112 Federlithographien von Max Slevogt. Berlin, Cassirer 1918. 4°. (8), 221, (3) S., OSeidenband mit der schönen farbigen u. teils mit Goldbronze gedruckten Zeichnung auf dem Vorderdeckel u. Kopfgoldschnitt. Tadelloses, unbeschnittenes Exemplar in (etw. unfrischem) Pappschuber. Rümann 17.a. <Bestellnr. 63532H> Abbildung

* Eins von 250 handschr. numer. Exemplaren, auf handgeschöpftem Bütten. Ein wirklich herausragend erhaltenes Exemplar, da der sehr empfindliche Seideneinband meistens zerschlissen ist.
€ 1.500,-

35 Slevogt - Wichert, Fritz, Die goldene Kugel. Eine märchenhafte Geschichte. Mit lithogr. Titelblatt u. 16 Orig.-Lithographien im Text von Max Slevogt. München, Bruckmann (1920). 4°. 57 S., OHalbpergamentbd. mit einer Wiederholung der Titellithographie. Eine Ecke kaum sichtbar angeknickt; insges. sehr schönes Exemplar. Rümann, Slevogt 108c. <Bestellnr. 70750H>

* Eins von 150 (ges. 200) numer. Exemplaren der Normalausgabe auf Bütten, im Druckvermerk von Slevogt signiert. Abzug der Lithographien auf der Handpresse.
€ 280,-

36 Söhn, Gerhart, Handbuch der Original-Graphik in deutschen Zeitschriften, Mappenwerken, Kunstbüchern und Katalogen (HDO) 1890 - 1933. Sieben Bände + Registerband. Düsseldorf, Edition GS 1989 - 1998. 4°. Zus. 1282 S. mit ca. 6000 Abbildungen, OLwdbde. mit OUmschlägen (diese an den Rücken minim. verblaßt). Sonst tadellos. EA. <Bestellnr. 71571H>

* Eins von 600 Exemplaren (Bd. I: 650; Bd. VII: 450). - Das umfassende Referenzwerk enthält ca. 6000 Graphiken, sämtlich abgebildet, sowie über 1000 biographische Daten.
€ 950,-

37 SPUR 6: Spur im Exil. Redaktion: Dieter Kunzelmann u. Jörgen Nash. Redaktionskomitee: H. Sturm, H. Prem, H.P. Zimmer u.a. München, August 1961. 30 x 29 cm. (20 S.), illustr. OUmschl. Eine Ecke geringfügig angeknickt, sonst tadellos. <Bestellnr. 70768H> Abbildung

* Eins von 1500 Exemplaren. - Durchgehend farbig gedruckt, mit Abbildungen u. Collagen. - Enthält 4 Orig.-Farblithographien von H. Prem, D. Kunzelmann, H. Sturm u. H.P. Zimmer.
€ 400,-

38 Steinel - Balzac, Honoré de, Die schöne Imperia. Übertragen und nacherzählt von Carl Theodor Ritter von Riba und Otto Julius Bierbaum. Mit 6 ganzseit. Orig.-Radierungen von Kurt Steinel. Ascona 1987. 34,5 x 27 cm. 31 Seiten, OHldr. mit goldgepr. Rückentitel u. Graphitschnitt. Tadelloses Exemplar im Schuber. Vgl. Illustration 63, H.1/1989. <Bestellnr. 499H> Abbildung

* 3. Druck der Ascona Presse. Eins von 25 (gesamt 50) handschr. numer. Exemplaren im Halbledereinband - weitere 25 Exemplare wurden als Rohbogen ausgeliefert; darüberhinaus sind 15 Mitarbeiterexemplare hergestellt worden. Alle Radierungen vom Künstler signiert, mit zusätzlicher Signatur im Druckvermerk. - Auf Hahnemühle-Kupferdruckbütten gedruckt u. vom Herausgeber Roland Meuter von Hand gebunden.
€ 420,-

39 Studer - Kleist, Heinrich von, Über das Marionettentheater. Nachwort von Kurt Wölfel. Mit 6 Orig.-Farbholzschnitten von Hanns Studer. Bayreuth 1990. 15 x 25,5 cm. 2 Bl., 37, (3) S., OGanzpergamentband. Tadelloses Exemplar im Schuber. <Bestellnr. 71600H> Abbildung

* Dreizehnter Druck der Bear Press. Eins von 10 (ges. 150) numerierten Exemplaren der Luxusausgabe mit einem siebenten, als Frontispiz eingebundenen Orig.-Farbholzschnitt, einer eingebund. Orig.-Bleistiftzeichnung u. in einem wunderschönen Handeinband: Ganzpergamentband mit fünf durchgezogenen Bünden, Goldprägung, handgestochenen Kapitalen u. Kopfgoldschnitt. Dem Pergament unterlegt auf Vorder- u. Rückdeckel ein Marionettentheater mit 2 Figuren u. einer Schlange, aus farbigen Papieren, Fäden und Schnur collagiert. Dieses Dekor schimmert in zarten Farben durch das durchscheinende Pergament. Meiner Meinung nach einer der schönsten Verlagseinbände des 20. Jahrhunderts, zurecht als Umschlagillustration des Editionskatalogs verwendet. - Der Druckvermerk signiert. Die Texte wurden aus der Van-Dijck-Antiqua gesetzt und auf Xuan-Chinapapier gedruckt.
€ 1.500,-

40 Studer - Simson. Nach der Übersetzung von Martin Luther. Nachwort von Wulf Piper. Mit 8 Orig.-Farbholzschnitten u. 7 zweifarb. Holzschnitt-Initialen von Hanns Studer. Bayreuth 1988. 26,5 x 17,5 cm. 37, (7) S., OLdr. (Rücken minimal verblaßt). Sonst tadelloses Exemplar im Kleisterpapierschuber. <Bestellnr. 71772H> Abbildung

* Zehnter Druck der Bear Press Wolfram Benda. Nr. 2 von 25 (ges. 150) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit dem als Frontispiz eingebundenen achten Orig.-Farbholzschnitt sowie im handgebundenen Ganzledereinband. Der Druckvermerk von Studer signiert. - Aus Rudolf Kochs Jessen-Schrift von Hand gesetzt u. auf Chinapapier gedruckt.
€ 680,-

41 Süskind, Patrick, Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders. Zürich, Diogenes (1988). 319 S., OLdr. im illustr. Schuber (dieser an den Kanten teils minim. berieben). Sonst tadellos. <Bestellnr. 18905H>

* Zum 250. Geburtstag von Jean-Paptiste Grenouille (1738) erschien diese Sonderausgabe in 1738 numer. Exemplaren, in hellgrünes Kalbsleder mit goldgepr. Rückenschild gebunden. Im Druckvermerk von Süskind signiert. Signierte Bücher von Süskind sind sehr selten - und auch diese Ausgabe ist trotz der recht hohen Auflage kaum auffindbar.
€ 450,-

42 Surrealistische Publikationen I + II. Hrsg. von Edgar Jené u. Max Hölzer. Zwei Hefte (alles Erschienene). Klagenfurt, Haid 1950. 8° u. 4°. 94, (2) + 32 S. mit Abbildungen, illustr. OBroschuren (I: minim. fleckig. II: minim. bestoßen). Insges. sehr gute Exemplare, Heft I unaufgeschnitten. Mit beilieg. roter Bauchbinde "Die erste Manifestation der Avantgarde auf geistigem und sozialem Gebiet in deutscher Sprache" (2 Einrisse) u. Druckfehlerzettel. Heft I ist nicht häufig, Heft II sehr selten. EA. <Bestellnr. 70745H> Abbildung

* Texte (teils Erstdrucke) von Arp, Artaud, Breton, Celan, Césaire, Hölzer, Lautréamont, Nadeau, Péret u.a. Von Celan stammen ferner zahlr. Übersetzungen. Bilder u. Zeichn. von W. Behrens, Donati, Max Ernst, Marcel Jean, Tanguy, Toyen u.a.
€ 950,-

43 Ticha, (Hans), Persönliches Meinungsbild. 12 (10 farb.) Orig.-Holzschnitte. O.O. u. Vlg. 1995/99. 4°. (28 S.), OHlwd. (Blockbuchbindung). Tadelloses Exemplar im Schuber. <Bestellnr. 70732H> Abbildung

* Eins von nur 25 numer. Exemplaren, im Druckvermerk signiert. - Schönes Künstlerbuch, auf den linken Seiten jeweils in origineller Typographie Schlagworte (neudeutsche Begriffe wie "Traumfrau", "Ausdrucksträger", "Sachzwang"), von Ticha selbst in Einzelbuchstabensatz gestempelt, auf den rechten Seiten Handabzüge des Künstlers, sämtlich signiert. Die Buchdeckel des - ebenfalls von Ticha gefertigten Einbandes - bestehen aus weiß lackierten Holzplatten, darauf montiert zwei in verschiedenen Farben lackierte Holzobjekte. - In einer beiliegenden Mappe ein figürliches, vierfarbiges Original-Aquarell über Bleistift, von Ticha signiert u. datiert.
€ 690,-

44 Tiessen, Wolfgang (Hg.), Die Buchillustration in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit 1945. Ein Handbuch. Bände I - VI (alles Erschienene). Neu-Isenburg, Edition Tiessen 1968 - 1983. 22 x 20 cm. Zus. 882 S., OLeinenbände. Tadellos. <Bestellnr. 70776H>

* Das wichtigste und umfassendste Werk zur Buchillustration nach 1945. Mit einem einführenden Essay von Hans Adolf Halbey, einem Text von Jan Tschichold, einigen Hundert Präsentationen der wichtigsten Werke auf jeweils einer Doppelseite mit Abbildungen sowie den maßgeblichen Künstler-Bibliographien. - Bände I, II u. VI: Eins von 150 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den beiliegenden Suiten, enthaltend Orig.-Graphiken von Eduard Bargheer (Radierung), Georg Eisler (Radierung), Karl-Georg Hirsch (Holzstich), Wilhelm Neufeld (Dreifarb-Holzschnitt), Imre Reiner (Holzstich) u. Otto Rohse (Holzstich). Alle 6 Graphiken numeriert und signiert.
€ 950,-

45 Ubbelohde - Grimm, Brüder - Der Eisenhans. Ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm. Mit sieben Originalradierungen [sowie drei Zeichnungen] von Otto Ubbelohde. O.O., Vlg. u. Jahr (1909/1910). Plattengr. 25 x 9,3 bis 26 x 38 cm, Blattgr. 41 x 57 cm. (8 S.) Text (Titelbl. mit einer großen u. einer kleineren Zeichnung; Colophon; 6 S. Märchentext), 7 lose Bl. Graphiken, OKartonmappe mit einer weiteren Zeichnung. Die Mappe etw. nachgedunkelt u. am Rücken von professioneller Hand großflächig mit Gewebe verstärkt. Ansonsten hervorragend erhaltene Mappe. Graepler 61 - 67. Vgl. Schmidt III.8 (Nachdruck von 1913). <Bestellnr. 71768H> Abbildung

* Diese Mappe ist außerordentlich selten, komplett u. zudem in solch hervorragendem Zustand darf sie als nahezu unauffindbar bezeichnet werden. Nur hie und da taucht einmal ein Einzelblatt im Handel auf, für jeweils 500 - 900 Euro. - Alle Blätter wurden numeriert (unser Exemplar trägt die Nr. 35) u. von Ubbelohde signiert. Die Radierungen wurden in der Kupferdruckerei Heinrich Wetteroth, München, abgezogen, der Text in sehr schöner Typographie, rot u. schwarz gedruckt, in der Brühl'schen Universitäts- Buch- u. Steindruckerei R. Lange, Gießen.
€ 3.800,-

46 Walser, Karl, 16 Orig.-Radierungen zu: Miguel de Cervantes Saavedra, Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quixote de la Mancha. Dazu: Eigenhändiger Brief von Karl Walser. Twann am Bielersee (1909). Plattengr. 9 x 12,5 cm, Blattgr. 21,5 x 25,5 cm, Brief Gr.-8°. 16 lose Bl. + Briefbogen (16 Zeilen). Die Radierungen an den äußersten Rändern teils etw. gebräunt, wenige Bögen leicht nachgedunkelt. Eine Radierung mit sehr schwachen Flecken im weißen Rand. Insges. hervorragend erhalten. Badorrek-Hoguth A.6. <Bestellnr. 71767H> Abbildung

* Äußerst seltene Folge von Radierungen, die anläßlich der 1909 bei Bruno Cassirer, Berlin, erschienenen Cervantes-Ausgabe entstanden sind. Diese Sondersuite wurde in sehr kleiner Auflage auf van Gelder-Bütten abgezogen, alle Blätter vom Künstler datiert u. signiert. - Anbei ein eigenhänd. Brief des Künstlers an Hans E. Bühler. Ansich habe er für diese Graphikfolge eine Mappe machen lassen wollen, "aber der Buchbinder in Biel hatte sich ganz talentlos benommen." Außerdem kritisiert er "das üble Buchexemplar (...) welches an allen Ecken und Enden beschnitten und ganz aus der Originalform geraten ist..."
€ 1.250,-

47 Winter - Keller, Horst, Fritz Winter. München, Studio Bruckmann 1976. 4°. 48 S. Text mit Abb. + 128 (teils farb.) Tafeln, OLwd. Tadelloses Exemplar im Leinenschuber. EA. <Bestellnr. 70753H> Abbildung

* Eins von 200 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer beiliegenden achtfarbigen Orig.-Serigraphie, numeriert u. von Winter signiert / datiert.
€ 420,-

48 Das Wort. Literarische Monatsschrift. Redaktion: Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger u. Willi Bredel. Jahrgänge I - IV (alles Erschienene). 33 Hefte in sieben Bänden. Jg. I: 6 Hefte in 1 Bd. Jg. II: 12 (in 11; 1 Doppelheft) Hefte in 2 Bdn. Jg. III: 12 Hefte in 3 Bdn. Jg. IV: 3 Hefte in 1 Bd. Moskau, Jourgaz-Verlag / Meshdunarodnaja Kniga / Iskra Rewoluzzi [d.h. "Flamme der Revolution"] Juli 1936 - März 1939. Zus. 4456 S. mit einigen Abb., spätere Halblederbände mit goldgepr. Rückentiteln u. marmor. Überzugspapier, eingebunden die Orig.-Broschuren. Ein Heft liegt im Nachdruck von 1968 vor, ansonsten handelt es sich sämtlich um die Originalhefte. Wenige Hefte mit geringen Knickspuren, einige Bleistiftanstr.; insges. hervorragend erhaltenes Exemplar. <Bestellnr. 71581H>

* Eine der bedeutendsten deutschen Exilzeitschriften in kompletter Folge, vollständig von großer Seltenheit. - Die Sammlung enthält vorwiegend literarische Texte, darüberhinaus Essays u. Aufsätze. Aufgrund des literarisch, politisch u. geographisch vielfältigen Herausgeber-Trios (Brecht in Dänemark, Feuchtwanger in Frankreich, Bredel in Moskau) ist es gelungen, ein besonders umfassendes Spektrum an Autoren zur Mitarbeit zu bewegen. Einerseits wurde "Das Wort" zum führenden Organ der Volksfrontidee der deutschen Antifaschisten, andererseits publizierten neben sozialistischen Schriftstellern auch linksbürgerlich-humanistische u. demokratische Autoren. - Unter den Autoren finden sich - überwiegend mit Erstdrucken vertreten: Altenberg, Becher, Benjamin, Bloch, Brecht, Brod, Döblin, Feuchtwanger, Br. Frank, Y. Goll, Graf, Herrmann-Neiße, Herzfelde, St. Heym, Kerr, Kisch, Koestler, Lukacs, Heinrich Mann, Klaus Mann (u.a. über Benn), Thomas Mann, L. Marcuse, Plievier, Seghers, Toller, Vogeler (u.a. über Masereel; 12 S. mit Abb.), E. Weiss, Wiechert, Fr. Wolf, Wolfenstein, Wüsten, Zech, A. Zweig, St. Zweig u.a. - Der in Heft 4/5/1937 enthaltene Sonderteil "Biographien / Bibliographien" enthält autobiographische Angaben zahlreicher Mitarbeiter, überwiegend mit faks. Unterschriften.
€ 980,-

49 Zeit-Echo. Ein Kriegs-Tagebuch der Künstler. Hrsg. von Otto Haas-Heye. I. Jahrgang. Hefte 1 - 23/24 (Doppelheft) in zwei Bänden. München u. Berlin, Graphik-Verlag 1914/15. Gr.-8°. (8 + 8), 368 S., OHlwdbde. (stw. etw. nachgedunkelt, etw. bestoßen). Insges. sehr schönes Exemplar. Raabe, Zeitschriften 22. <Bestellnr. 71585H> Abbildung

* Enthält 94 Orig.-Graphiken (Lithographien bzw. Holzschnitte) von Beeh (7), W. Geiger (8), R. Großmann, Klee (die berühmte Lithographie "Der Tod für die Idee"), Kokoschka (5), Kubin (2), Pellegrini, Scharff (9), Schinnerer (4), Seewald (5; Jentsch L.7 - L.12), Unold (8) u.a. - Literarische Beitr. von J.R. Becher (2 frühe Beiträge!), Blei, Brod, Buber, Carossa, Däubler, Edschmid, Ehrenstein, P. Ernst, Flake, Hesse, Hofmannsthal, Holz, Klabund, Kokoschka, Landauer, Loerke, Th. Mann (Gute Feldpost; Potempa G.87.1. Bürgin V.89), A.R. Meyer, Rilke, Scheerbart, Schlaf, R. Walser, Wassermann, Wolfenstein, Zech u.a.
€ 1.250,-

50 Zimmer, Bernd, Himmel, Tal, Tiki, Wüste. 8 Orig.-Farbholzschnitte. München, D.P. Druck- u. Publikations GmbH 2001. Stockgr. 18,5 x 26,5 cm, Blattgr. 26,5 x 36,5 cm. Titelblatt (Schriftholzschnitt), 8 lose Bl., OHalbleinenmappe mit Wiederholung des Schriftholzschnittes. <Bestellnr. 71765H> Abbildung

* Eins von 40 (ges. 45) Exemplaren. Mappe, Titelblatt u. alle Blätter numeriert u. signiert. Abzüge der Holzschnitte auf kräftiges "Alt Leipzig"-Papier. - Während Zimmer für seine Landschaftsbilder - Bernd Zimmer wird gerne als d e r Landschaftsmaler der Gegenwart bezeichnet - in der Regel sehr große Formate wählt, um die Wirkung von Weite und unendlichem Raum zu erzielen, ist es dem Künstler in dieser Mappe, in der er thematisch seine motivischen Hauptthemen aufgreift, gelungen, auch in handlichem Format kongeniale Landschaftsstimmungen einzufangen.
€ 950,-

51 [Lyrikreihe des Aufbau-Verlags]. 22 Bände (alles Erschienene). Berlin u. Weimar, Aufbau-Verlag 1966 - 1990. Zus. 3245 S. mit Titelportraits, OLwdbde. mit (überwiegend farbig) illustr. OUmschlägen (diese teils gering nachgedunkelt). Sonst tadellos erhaltene Reihe in vier privaten Schubern. Jeweils 1. Auflage. <Bestellnr. 71583H>

* Von Fritz Hofmann konzipierte, sehr anspruchsvolle u. ambitionierte Lyrikreihe, ohne Reihentitel, doch in einheitlicher Ausstattung. - Die Bände sind jeweils einem Dichter gewidmet und wurden von den jeweiligen Herausgebern mit Nachworten versehen. - Gedichtsammlungen folgender Autorinnen/Autoren: Arp, Celan, Ehrenstein, Eich, Y. Goll, Haringer, G. Hauptmann, Herrmann-Neiße, G. Heym, R. Huch, Kaschnitz, W. Klemm, Kolmar, Lasker-Schüler, W. Lehmann, Lichtenstein, Loerke, N. Sachs, E. Stadler, Toller, Werfel, Zech. - Muß angemerkt werden, daß eine solche, über ein viertel Jahrhundert erschienene Reihe komplett äußerst selten ist?
€ 395,-

52 Das Karussell. Literarische Monatsschrift. Hrsg. von M.H. Schleber u. W. Pöschl. 24 Hefte. Kassel Juli 1946 - Juni 1948. Zus. 1536 S. mit Illustrationen. In den schönen, unverwechselbaren, farbig illustrierten Orig.-Broschuren. Nur geringe Gbrsp., gut erhaltene Folge in (privatem) Schuber. <Bestellnr. 71584H>

* Komplette Folge dieser wichtigen literarischen Zeitschrift, die bereits nach 2 Jahren wieder eingestellt wurde. Enthält zahlr. Erstdrucke von W. Bauer, Bergengruen, Böll (darunter seine erste Publikation), Borchert, Camus, Cocteau, Edschmid, Flake, Glaeser, Hagelstange, M. Hausmann, Kaschnitz, Keun, Kommerell, Kreuder, H. Lange, Leip, Lernet-Holenia, Dagmar Nick, Nossack, Penzoldt, Rinser, Oda Schaefer, A. Schnack, Thiess, Usinger, Vegesack, Vring, Weyrauch, Wiechert u.v.a. - Illustrationen von Bachem, Grieshaber, Mataré, H. Nagel, Pankok, E. Schwimmer, Unold u.a.
€ 380,-

53 "Weiße Reihe" - Sammlung sämtlicher 109 erschienener Lyrik-Bände. Berlin, Verlag 'Kultur und Fortschritt' bzw. 'Volk & Welt' 1967 - 1989. Zus. 18.098 S., illustr. OKtbde. Die (bis auf bei 4 Bänden sämtlich vorhandenen) zusätzlichen Pergamentpapierumschläge teils mit Randläsuren u. an den Rücken - wie völlig üblich - teils nachgedunkelt bzw. gebräunt, wodurch die Buchrücken jedoch weitgehend vom Lichteinfluß verschont worden sind - einige Rücken sind dennoch etwas nachgedunkelt. Ansonsten tadellos erhaltene Reihe in 22 privaten Kartonschubern. Alle Bände in 1. Auflage. Es dürften nur sehr wenige komplette Folgen dieser bedeutenden Lyrik-Sammlung existieren, im Antiquariatsmarkt angeboten habe ich noch keine gesehen. <Bestellnr. 71603H>

* Komplette Folge dieser ebenso ambitionierten wie umfangreichen u. gut edierten Lyrik-Sammlung. Jeder Band der "Weißen Reihe" ist einem Autor gewidmet, wobei die Bände der fremdsprachigen Autoren, von wenigen Ausnahmen abgesehen, in Originalsprache u. deutscher Übersetzung erschienen sind. Alle Bände mit jeweils (mindestens) einer Illustration u. einer Faksimileabbildung. Sämtliche Bände enthalten Nachbemerkungen oder Nachworte. Für jeden Band schuf Horst Hussel eine Einbandvignette. - Folgende Autorinnen/Autoren sind in dieser Sammlung vertreten: Achmadulina, Achmatowa, Ady, Ai Qing, Al-Faituri, Apollinaire, Aragon, Arghezi, Artmann, Assejew, Auden, Bashan, Benn, Bessieso, Block, N. Born, Braet, Brechbühl, Brinkmann, Brjussow, E. Cardenal, Celan, Celaya, Césaire, Char, Chlebnikow, Cummings, Daglarca, Depestre, Desnos, Dimitrowa, Dratsch, Dshalil, Ehrenburg, Ekelöf, Eliot, Eluard, Elytis, Enzensberger, Fried, Frost, Gamsatow, García Lorca, Guillén, Guillevic, Halas, Hernández, Ho chi Minh, Hrubín, Huppert, Illyés, Issahakjan, Jandl, Jessenin, Jewtuschenko, Koneski, Koziol, Th. Kramer, Larkin, MacDiarmid, Maksimovic, Malinowski, Mandelstam, Marcinkevicius, Martinson, Martynow, Miezelaitis, Milew, Novomeský, Pasternak, Pavese, Paz, Popa, Pound, Quasimodo, Rabemananjara, Radnóti, Rainis, Ritsos, Rühmkorf, Sabolozki, Saint-John Perse, Jarowslav Seifert, Senghor, Sewak, Simonow, Sluzki, Wallace Stevens, Sulejmenow, Szymborska, Tagore, Dylan Thomas, Tichonow, Tranströmer, Tschikowani, Twardowski, Ungaretti, Vacietis, Vallejo, Vas, W.C. Williams, Wosnessenski, Yeats, Závada, Zollinger, Zwetajewa. - Übertragungen von E. Arendt, Bachmann, Bobrowski, Celan, Dedecius, Enzensberger, Fried, Fühmann, Hermlin, Kemp, S. u. R. Kirsch, Kunert u.v.a.
€ 850,-

54 Mann, Thomas, Eigenhändiger Zusatz auf der Bildseite einer eigenhänd. Postkarte von Katia Mann. 29.04.1937. 14 x 9 cm. Minimale Knickspuren. Bildseite mit leichtem Abklatsch eines Poststempels. Insges. gut erhalten. <Bestellnr. 71775H> Abbildung 1  Abbildung 2

* Die Karte zeigt den Ozeandampfer "Ile de-France". Oberhalb der Darstellung schrieb Thomas Mann: "Herzlichen Reisegruß Ihnen und Ihrer Gattin! Es war ein schöner, gemütlicher Aufenthalt in Bedford. Ihr Thomas Mann." Auf der Rückseite dankt Thomas Manns Gemahlin Katia den Empfängern, Frau u. Herrn Nägel, ebenfalls: "...wir möchten diese Reise nicht beenden, ohne Ihnen und Ihrer lieben Gattin einen herzlichen Gruss zu senden und Ihnen nochmals zu sagen, wie wohl wir uns bei Ihnen gefühlt haben. Wir hatten eine sehr angenehme Überfahrt und freuten uns der Ruhe auf dem Dampfer nach den anstrengenden Tagen in New York..." - Auf Ozeandampfern geschriebene Autographen von Thomas Mann sind sehr selten. Spaß beiseite... Das Ehepaar Mann hatte einen 11tägigen Aufenthalt in New York "voller Anstrengungen und Leistungen, auch Eröffnung neuer Lebensperspektiven" (TM in den Tagebüchern) hinter sich. Gewohnt hatten Sie im Hotel "The Bedford", dessen Manager der "sehr ergebene" Herr Nägel war. In diesem Hotel wohnten seinerzeit viele deutsche Emigranten, die Nägels waren ein deutsch-amerikanisches Ehepaar. Die Manns kannten die Nägels bereits seit 1935, als sie noch Geschäftsführer des Hotels Algonquin waren. - Nach dem Tod der Nägels ist deren Nachlaß nach Deutschland zurückgelangt, aus dem ich diesen sehr originellen und dekorativen Autographen ankaufen konnte.
€ 850,-
Vignette