*Übersicht der Abbildungen     *Startseite Katalog     *Startseite Antiquariat
 

Signiertes, Eigenhändiges


1 Aichinger, Ilse, Eigenhänd. Briefkarte + eigenhänd. Postkarte. 22. Aug. 1952 u. 3. 8. (19)68. 14,7 x 9,3 u. 14,6 x 10,4 cm. Die Postkarte mit einem alten kolor. Stich von Salzburg. <Bestellnr. 68529H> Abbildung

* An den Journalisten Hansjörg Schmitthenner, Dramaturg u. Leiter der Hörspielabt. des Bayer. Rundfunks. Dankt für Schmitthenners Interesse an ihrer Arbeit. "Ich würde Ihnen gerne gleich das Hörspiel schicken, von dem Ihnen Hans Werner Richter erzählte, möchte es aber nochmals umarbeiten - vorher kann ich nicht über sein Schicksal entscheiden!" Wünscht ein Gespräch "betreffs der Spiegelgeschichte"... Auf der Postkarte - immerhin 16 Jahre später: "...von uns allen die Versicherung, daß auch ich den Gedanken an die Spiegelgeschichte nicht aufgegeben habe..." - "Mit der Spiegelgeschichte (in: Der Gefesselte), für die sie 1952 den Preis der Gruppe 47 erhielt, gelang Aichinger der literarische Durchbruch." (Killy I, 81)
€ 120,-

2 Aichinger, Ilse, St. Gilgen. Eigenhändiges Gedicht mit Unterschrift. 4°. 1 Seite (insges. 15 Zeilen). Minim. Wischspur im Titel. Verso 2 Stempel "Hartfrid Voss Verlag" u. "Betr. Literaturkalender" sowie handschr. Anmerkung für den Drucker. Gefalzt, da als Brief verschickt. Gut erhalten. <Bestellnr. 68492H> Abbildung

* "Hinwelkend / zeigt die Blüte ihre Linien, / die Maserung des Holzes / verfallender Badehütten / auf dunklen Borden / ungesehen..." Das Gedicht entstand 1956 und wurde erstmals 1971 in "Dialoge, Erzählungen, Gedichte" publiziert, mit der Textabweichung "auf schwachen Borden".
€ 240,-

3 Allen, Woody, Ohne Leit kein Freud. Übertr. von Benjamin Schwarz. Reinbek, Rowohlt 1981. 154, (4) S., farb. ill. OKt. Erste Taschenbuchauflage. <Bestellnr. 67725H> Abbildung

* Titelbl. mit kleiner eigenhänd. Zeichnung (Selbstkarikatur in Form einer Brille u. darüberschwebendem Hut) u. Signatur von Woody Allen, beides in violettem Faserschreiber.
€ 85,-
verkauft

4 Arnold, Fritz (Sohn von Karl Arnold u. Lektor bei Hanser), Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. München, 23. Juli 1965. 4°. 1 Seite. Gelocht, mit Eingangsstempel u. handschr. Vermerken der Empfänger. <Bestellnr. 68559H>

* An Martin Gregor-Dellin. "...unser gestriges Telefongespräch hat mich sehr erleichtert, denn mein Versehen bei dem Band von Benno Hurt war mir gerade nach dem Einverständnis, das wir erreicht hatten, besonders peinlich..." Ferner zu Lizenzgebühren etc. - Mit eigenhänd. Zusatz des Briefempfängers Gregor-Dellin bezüglich eines unerlaubten Nachdruckes eines Hurt-Textes bei Hanser. "...Man nimmt ein wenig Rücksicht auf den Autor G.-D. aber jetzt nicht einmal den Verlag an - um ja den Eindruck zu erwecken, man habe Herrn Hurt dort erfunden. Sehr unfair!"
€ 24,-

5 Artmann, H.C., Allerleirausch. Neue schöne Kinderreime. Mit 14 ganzseit. Orig.-Offsetfarblithographien von Karl Korab. Horn, Edition Thurnhof 1996. 117, (11) S., OLwd. Tadelloses Exemplar im Leinenschuber. <Bestellnr. 67908H>

* Eins von 200 numer. Exemplaren, im Druckvermerk von Artmann und Korab siginert. - Beiliegt in einer separaten Leinenmappe eine CD: I. Heinz Karl Gruber: Frankenstein!! Ein Pandämonium für Chansonnier und Ensemble nach Kinderreimen von H.C. Artmann. II. H.C. Artmann liest H.C. Artmann.
€ 190,-
verkauft

6 Attersee, Christian Ludwig, Zwei maschinenschr. Briefe mit Unterschrift. Wien, 26.III. u. 1. Mai 1973. 4°. 2 Seiten. Gelocht, ein Eingangsstempel, kl. handschr. Vermerke. <Bestellnr. 26264H>

* An Herrn Neunzig, Verlagsmitarbeiter. Betrifft ausführlich seinen Umschlagentwurf für "Das böse Wien" mit genauen Druckangaben. Im zweiten Brief reagiert Attersee auf offenbar erfolgte Kritik am Entwurf. "rühm und bauer die bei mir waren hat er gut gefallen. falls sie den entwurf nicht drucken lassen, bitte ich um die überweisung eines ausfallhonorares von dm 175,-..." (damals war Attersee noch billig!).
€ 50,-
verkauft

7 Bachem, Bele, Eigenhändiger Brief mit zwei Orig.-Zeichnungen. 30. 5. (19)79. 4°. 2 Seiten. Ein kleines Löchlein, sonst gut erhalten. <Bestellnr. 68500H> Abbildung

* An einen Herrn Dr. Hrepe (oder ähnlich, nicht zu entziffern). "Da ich gerade auf Illustrationsresten sitze schreibe ich auf so einem. Ich habe ein Neues Buch für die Eremiten gemacht. Viel zu viel Arbeit wurde aber schön..." Ferner umfangreich über den Druck ihres Blattes "Große Mutter", das der Briefempfänger offenbar herausgeben möchte. Es müsse in mindestens 5 oder 6 Farben gedruckt werden, "...sonst ist alles Vergeblich und schade um das Blatt..." Ferner über ihre Honorarforderung. - Vorderseite mit ganzseit. Orig.-Federzeichnung (Frau auf einem Sofa, im Hintergrund ein orientalisch anmutendes Fenster), auf die Rückseite montiert eine auf Pergamentpapier ausgeführte Zeichnung einer halbnackten Frau.
€ 200,-
verkauft

8 Becker, Jürgen, Signatur auf Blanco-Karte. 14,7 x 10,6 cm. <Bestellnr. 68538H>

€ 5,-
verkauft

9 Bender, Hans, Maschinenschriftl. Brief mit Unterschrift. Köln, 24. Sept. 1964. 4°. 1 Seite. Gelocht, Eingangsstempel. <Bestellnr. 68542H>

* An Martin Gregor-Dellin. Über den Erstdruck der "Klosterschule". "...Den Text nehmen sie bitte aus dem 'Postschiff'. Ist's möglich, daß ich Korrekturen lese?..."
€ 20,-

10 Bergengruen, Werner, Eigenhänd. Grußwidmung auf einer farb. Briefkarte mit einem chines. Blumenmotiv von Tjen Tjauw-Soe. 20,5 x 10 cm (quer). Eine minim. Knickspur, sonst gut erhalten. <Bestellnr. 67722H> Abbildung

* Oberhalb des Motivs ist ein - für mich nicht verständlicher, was Sie mir verzeihen mögen - Begriff in chinesischer Sprache gedruckt, Bergengruen ergänzt: "(...) wünscht herzlich - Werner Bergengruen".
€ 24,-
verkauft

11 Berggruen, Heinz, Angekreidet. Ein Zeitbuch mit Zeichnungen von Jo R. von Kalckreuth. Hamburg u. Stuttgart, Rowohlt 157, (3) S., OLwd. mit (nur minim. unfrischem) farb. illustr. OUmschl. Schnitt ganz leicht stfl.; gutes Exemplar. EA. Sternfeld-Tiedemann S. 51. <Bestellnr. 67749H>

* Vorsatz mit siebenzeil. eigenhänd. Widmung von Berggruen an den Publizisten Erich Pfeiffer-Belli. - "Die Veröffentlichung wird unternommen zugunsten der Aktion 'Verlorene Kinder', die die im Rowohlt-Verlag, Stuttgart, erscheinende Zeitschrift 'Pinguin' ins Leben rief..."
€ 48,-
verkauft

12 Bergius, C.C. (eig. Egon Maria Zimmer) - Portraitkarte mit eigenhänd. dreizeil. Widmung u. Unterschrift auf der Bildseite. 10,5 x 14,8 cm. <Bestellnr. 68558H>

€ 24,-
verkauft

13 Bermann-Fischer, Gottfried, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift nebst eigenhänd. Briefentwurf mit Unterschrift. Camaiore (Lucca), 17.11.(19)77. 8°. 2 Seiten. Briefkopf "Casa Fischer..." In eigenhänd. beschriftetem Kuvert. <Bestellnr. 68552H> Abbildung

* An den Autographensammler Helmut Kirschstein, der Bermann-Fischer offenbar um eine Manuskriptseite gebeten hat. "...umstehend finden Sie einen Entwurf an einen jungen Maler in New York..." Umseitig der Briefentwurf in englischer Sprache, deutsch übertitelt "Über eine Zeichnung von Jonathan Thomas, New York". Diesen Entwurf hat Bermann-Fischer nachträglich ebenfalls signiert. - Beiliegt ein Zeitungsausschnitt zu Bermann-Fischers 80. Geburtstag.
€ 180,-

14 Bermann-Fischer, Gottfried - Schöne Portrait-Photographie (Orig.-SW-Abzug) mit eigenhänd. Grußwidmung "Mit freundlichem Gruß" und Signatur auf der Bildseite. 1958. 23,5 x 18 cm. Verso Aufkleber des S. Fischer-Verlags. <Bestellnr. 68551H> Abbildung

* Anbei zwei maschinenschr. Briefe von Jutta Petersen / S. Fischer Verlag an Helmut Kirschstein: 1) "...Herr Dr. Fischer wird Ihren Wunsch gewiss sehr gern erfüllen; nur müssen wir Sie um etwas Geduld bitten..." 2) "...anliegend ein Photo, das Herr Dr. Fischer mit einem Gruß für Sie versehen hat. - Leider haben wir gegenwärtig kein Photo kleineren Formats."
€ 120,-
verkauft

15 Bernhard, Thomas, Signatur (Faserschreiber) auf einem visitenkartengroßen, eierschalenfarbenen Blatt Papier. 10,8 x 5,8 cm. Zusammen mit einer Photopostkarte (Thomas Bernhard am Graben, photographiert von Sepp Dreissinger) mit Photoecken auf einen A4-Bogen montiert. <Bestellnr. 68480H> Abbildung

* Auch wenn sich diese Signatur in keinem Buch, sondern "nur" auf einem Blanco-Papier befindet: Signaturen von Bernhard zählen zu den seltensten Dichtersignaturen des 20. Jahrhunderts.
€ 650,-
verkauft

16 Blasco Ibanez, Vicente, Die Apokalyptischen Reiter. Roman. Übertr. von Enrique Koert, Textdurchsicht von Rudolf Leonhard. (= Neu-Spanien. Eine Sammlung spanischer Romane aus dem letzten Jahrzehnt, Bd. II). Berlin, Mörlins 1922. Kl.-8°. (8), 443, (5) S. mit Titelportrait, unbedruckter Lwd. der Zeit (Ecken bestoßen, Gelenke beschabt). Fußschnitt mit Monogramm, 3 Bl. etw. fleckig. DEA / EA WG² 22 (Leonhard). <Bestellnr. 68506H> Abbildung

* Nr. 1 von 25 numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, die auf Zanders-Japan-Bütten abgezogen wurde, allerdings nicht im angegebenen Handeinband. Druckvermerk von Blasco Ibanez signiert.
€ 75,-
verkauft

17 Boehland, Johannes, Drei eigenhänd. Briefe, eine Briefkarte. 1946 u. 1948. Versch. Formate. 6 Seiten. <Bestellnr. 26282H>

* An W. Fiedler. Über Zeichnungen, ein Plakat u.a.; Beiliegt eigenhänd. Lebenslauf des Künstlers.
€ 65,-
verkauft

18 Böhm - Roemer, Margarete, Karl Böhm. Berlin, Rembrandt 1966. 64 S. mit 39 Abb., OPp. EA. <Bestellnr. 32745H>

* Vorsatz mit eigenhänd. Widmung der Verfasserin. - Beiliegend zahlr. Zeitungsausschnitte zu Böhm.
€ 12,-

19 Böll - Kock, Erich (Mitarbeiter Heinrich Bölls), Kurzer, handschr. Brief. Köln, 17. I. (19)69. 8°. 1 Seite. Briefkopf u. Stempel "Heinrich Böll". Gelocht, Eingangsstempel, min. Knickspur. <Bestellnr. 26260H>

* Teilt im Auftrag von Böll dem Verleger die Kto.-Nr. zwecks Honorarüberweisung mit.
€ 8,-
verkauft

20 Bondy, François, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. 1964. 4°. 1 Seite, Briefkopf "Preuves, Paris". Gelocht, mit Eingangsstempel u. handschr. Vermerken. <Bestellnr. 26273H>

* An Wilfried Schwedler, Verleger. Dankt mit wenigen Worten für Brief, Presseausschnitte u. 2 Bücher.
€ 15,-

21 Bonsels, Waldemar, Die Mundharmonika. Erzählungen. Leipzig, Koehler & Amelang 1925. 158, (2) S., OLwd. EA WG² 48. <Bestellnr. 43847H>

* Vortitelbl. von Bonsels signiert.
€ 32,-
verkauft

22 Britting, Georg, Eigenhändiger Brief mit Unterschrift + 17 Gedicht-Typoskripte, davon eines signiert, eines mit einer korrigierten Textzeile, mehrere Gedichte mit kleinen Tippfehlerkorrekturen. München, 17. 4. (19)37. Brief u. ein Gedicht: 4°. Die übrigen Gedichte: Gr.-4°. 1 Seite + 17 Bl. Alle Blätter mit geringen Knickspuren, einige Bl. gering stockfl., zwei Bl. mit einer bzw. zwei Läsuren. Insgesamt gut erhalten. <Bestellnr. 68497H> Abbildung

* An den Hamburger Rundfunkintendanten Hermann Wenninger. Er schicke die Gedichte in der Hoffnung, daß sich einiges für die Sendung "Glück und Glanz der Erde" eigne. "Vielleicht können Sie die Trilogie von Rabe, Ross u. Hahn lesen lassen, als Ersatz für die Strom-Kantate - denn ob ich die je schreibe!?..." - Das Konvolut enthält folgende Gedichttyposkripte: Kloster am Inn (signiert; nebenbei gesagt, befindet sich dieses Kloster wenige Kilometer von meinem Antiquariat entfernt); Der unverständige Hirt; Frühmorgens; Überschwemmte Vorfrühlingswiesen; Der Morgen; Alte Stadt im Frühlingsregen; Wetterwendischer Tag; Morgenritt; Bergkrähen; Frühling; Abstieg vom Berg; Überdruß des Südens; Erwachen in der Nacht; Schnee ins Grüne; Sommer; Vogeljäger am Tiber; Möven am Fenster.
€ 380,-

23 Buchholz, Horst - Portraitpostkarte mit Signatur auf der Bildseite. Essen, Filmbilder-Vertrieb Ernst Freihoff (frühe 50er Jahre). Geringe Knickspuren; insges. wohlerhalten. Schönes SW-Portrait des sehr jungen Horst Buchholz, mit blauem Kugelschreiber signiert. <Bestellnr. 67724H> Abbildung

€ 24,-
verkauft

24 Buhl, Wolfgang - Portrait-Photo (Orig.-SW-Abzug), auf der Bildseite signiert. Dazu Visitenkarte Buhls mit rückseit. Grußwidmung. 7,5 x 7,4 cm. <Bestellnr. 68568H>

€ 8,-
verkauft

25 Burk, Michael, Keine Stunde ist zuviel. Roman. München, Schneekluth 1975. 514, (2) S., OLwd. mit OUmschl. EA. <Bestellnr. 32795H>

* Vortitelbl. mit eigenhänd. Widmung des Verfassers.
€ 15,-

26 Callas - Original-Vertrag zwischen Maria Callas und der Metropolitan Opera New York (MET), dreifach signiert bzw. monogrammiert von Maria Meneghini Callas, signiert u. monogrammiert von Rudolf Bing. 29. Januar 1957. 3 Blätter (Hauptvertrag u. Schedule B jeweils 21,3 x 35,3 cm, Rollenzettel 14,8 x 22,9 cm). Mehrfach gefalzt, Vertrag u. Schedule mit Tesastreifen verso. Einige kleine Löchlein, Rollenzettel gelocht. <Bestellnr. 68479H> Abbildung 1   Abbildung 2   Abbildung 3

* Daß dieser Original-Vertrag zwischen der berühmtesten Operndiva aller Zeiten und einem der bekanntesten Opernhäuser der Welt hiermit in den Handel gelangt, dürfte von Opernfreunden wohl als kleine Sensation gewertet werden. Signierte Photos der Callas sind mittlerweile sehr rar geworden, Briefe der Diva tauchen noch weit seltener im Handel auf, doch ein solch bedeutendes Dokument der Operngeschichte ist meines Wissens noch nie offeriert worden. - Die drei Blätter des Vertrags: I. Gedruckter Vertrag mit Briefkopf der MET, maschinenschriftlich eingesetzt Callas' Adresse, Zahl der Auftritte ("min 7"), Zeitraum ("from February 3, 1958 to March 16, 1958"), Honorar "Fifteen Hundret Dollars for each performance..." u. Zusatzvereinbarung über die Zahlung von 2000 Dollars "towards her travel and rehearsal expenses." (Diese Zusatzvereinbarung wurde mit Sicherheit von Meneghini ausgehandelt, der immer geldgieriger wurde und mit dem Operndirektor Bing ein weit schlechteres als rechtes Verhältnis hatte). Von Callas und Bing jeweils voll signiert. II. Schedule B enthält gedruckte Richtlinien, darunter, daß die Künstlerin 10 Dollars zu hinterlegen habe, wenn sie die Partitur nach Hause mitnehme... Dazu jedoch - und dies ist der interessanteste Teil des Konvoluts - ein getippter Zusatz des Inhalts, die Künstlerin habe die Regeln und Gesetze des Hauses zu akzeptieren, speziell, daß sie pünktlich zu den Proben zu erscheinen und die ihr zugedachten Kostüme und Accessoires zu tragen habe sowie die Praktiken der "Vorhänge" nach der Aufführung einhalten müsse - jeder möge sich selbst denken, weshalb dieser Zusatz im Vertrag mit Maria Callas wohl als notwendig erachtet wurde. Dieser Anhang von Callas signiert MMC (für Maria Meneghini Callas), von Bing mit Nachnamen unterschrieben. III. Kurzer getippter Rollenzettel: Lucia/Lucia, Tosca/Tosca u. Violetta/Traviata, jeweils in italienischer Sprache. Von Callas monogrammiert. - Dieses Dokument stammt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus dem Besitz der Callas, denn es wurde vom Vorbesitzer vor Jahren in Paris erworben. Maria Callas, die in den letzten Jahren in Paris gelebt hat, hat immer wieder Dinge aus ihrem persönlichen Besitz verschenkt, und es ist sehr unwahrscheinlich, daß es sich um das Exemplar der MET oder eines der Anwaltsexemplare handelt. - Dieses ist der zweite von insgesamt drei Verträgen zwischen Callas und der MET, und er war die Grundlage für einige der größten Triumphe in der Karriere der Sängerin. Für ihre Auftritte im ersten Engagement bei der MET erntete Callas auch zahlreiche verhaltene Kritiken, so daß ihr in den Medien für diese Saison unfreundliche Vorandkündigungen entgegenschlugen; darüberhinaus war aufgrund des Skandals in Rom 1957 unklar, ob Callas in Amerika überhaupt auftreten dürfe; eine zwanzigköpfige Kommission entschied letztlich knapp für Maria Callas. Darüberhinaus entsprachen die Proben bei weitem nicht Callas Wünschen und ihrem Perfektionismus. Es gab praktisch keine Bühnenproben, was - wegen Callas' Kurzsichtigkeit - sogar zu einem Unfall bei der Generalprobe führte. Trotz all dieser Unzulänglichkeiten (oder gerade deswegen? Callas hat gerade unter unerfreulichsten Umständen, wohl um der Unbill zu trotzen, ihre größten Leistungen vollbracht) geriet das Engagement zu einem Triumph... und was die oben genannten "Vorhänge" betrifft, so wurde sie bei ihrer Premiere als Violetta während eines halbstündigen Applauses zehnmal vor den Vorhang gerufen. Callas' drittes Engagement bei der MET endete mit einem Desaster und Bruch mit dem Opernhaus.
€ 5.800,-
verkauft

27 Callas, Maria - Photographie (Orig.-Abzug) von Maria Callas und Giovanni Battista Meneghini (u. 2 weiteren Personen) auf der Reling eines Flugzeugs. Mit Signatur "Maria Meneghini Callas". 12,2 x 7,9 cm. Verso typograph. kollektiver Aufdruck der Flughäfen Frankfurt, München u. Düsseldorf sowie handschr. Vermerk des Autogrammsammlers "25/5.59 Callas Abflug m. ITA". <Bestellnr. 68478H> Abbildung

* Callas und ihr Gatte besteigen ein Flugzeug - eine in mehreren Dokumentationsfilmen gezeigte Szene. Diese als Photographie und zudem mit Signatur der Callas ist sehr selten, zumal die Diva den Witz besessen hat, ihre Signatur in blauer Tinte aufsteigend entlang der Reling auszuführen.
€ 850,-

28 Callas, Maria - Portrait-Photographie im Halbprofil (gedruckte Columbia-Autogrammkarte) mit eigenhänd. Signatur "Maria Callas". 9 x 14 cm. Verso eine gedr. Auflistung der Rollen der Callas bei Columbia / Electrola. <Bestellnr. 67693H> Abbildung

€ 450,-

29 Callas, Maria u. Giuseppe di Stefano, Autogramme in seltenem Programmheft "Kurt Collien und S.A. Gorlinsky präsentieren einen Abend mit Maria Callas und Giuseppe di Stefano". (1973). 4°. (12 S.) einschl. OUmschl. (dieser mit Knickspuren u. einem kl. Einriß - ca. 6mm - am unteren Rand). <Bestellnr. 68477H>

* Auf den ersten beiden Doppelseiten jeweils eine Portraitphotographie sowie Texte zu Callas und di Stefano; auf den Textseiten jeweils signiert: Callas' Signatur in braunem Faserschreiber ist sehr leicht aufgedrückt, wirkt deshalb recht zart; di Stefano dagegen unterschrieb kraftvoll mit Kugelschreiber, so daß sich seine Signatur auf die Seite mit Callas' Autogramm durchgedrückt hat. - Programmheft für Deutschland zur Welttournee des wohl berühmtesten Duos der Operngeschichte; mit dieser Tournee wollten Callas und di Stefano ein Comeback erreichen, was jedoch aufgrund der kaputten Stimmen beider, einer ihren Stimmen unadäquaten Programmauswahl und chaotischer Organisation mißlungen ist. Obwohl niemand mit dem alten Glanz der Sänger rechnete, waren sämtliche Konzerte ausverkauft; so stammen die Signaturen aus einer Zeit des Bühnenabschieds der beiden. Der Vorbesitzer hat das Programmheft von seinem Vater geerbt, der, selbst Opernsänger, einem dieser Konzerte beigewohnt und sich die Signaturen hat geben lassen. - Das Heft enthält ferner einen Beitrag des begleitenden Pianisten Ivor Newton über Callas und di Stefano sowie zwei Tafeln mit Photographien von Opernszenen der beiden Sänger.
€ 580,-

30 Carossa, Hans, Reise zu den elf Scharfrichtern. Frankfurt, Insel 1953. 44, (4) S., OPp. mit Japanfurnierüberzug (der sehr empfindliche Rücken mit leichten Gbrsp.). Sonst tadellos. EA WG² 34. Sarkowski 288. Spindler 40.6. <Bestellnr. 40983H> Abbildung

* 6. Druck der Trajanuspresse. Eins von 250 Exemplaren, hier eines der "über die Auflage gedruckten Besprechungsexemplare", in diesem Fall eines von Carossas eigenen Belegstücken, das er mit einer eigenhändigen Widmung (6 Zeilen einschl. Signatur u. Datum) versehen und verschenkt hat. Das Bändchen wurde aus der Korpus Diotima von Hand gesetzt und anläßlich des 75. Geburtstages von Carossa auf Bütten gedruckt.
€ 200,-
verkauft

31 Carossa, Hans, Verwandlungen einer Jugend. (Fortsetzung von "Eine Kindheit"). Leipzig, Insel 1928. Kl.-8°. 258, (2) S., OLwd. mit Ldrrsch. (Rücken gering nachgedunkelt). Gutes Exemplar. EA WG² 8. Sarkowski 292. <Bestellnr. 11848H>

* Vorsatz mit einem fünfzeil. eigenhänd. Zitat, Datum u. Signatur von Carossa.
€ 150,-
verkauft

32 Carossa, Hans u. Willi Geiger, Eigenhänd. Grußwidmung "Herzlichen Gruß! Hans Carossa" u. Signatur von Geiger. 13,8 x 10,3 cm. Auf einer SW-Ansichtskarte der Burg Trausnitz, Landshut. <Bestellnr. 68531H>

€ 20,-
verkauft

33 Chaplin, Charles ("Charly), Signatur auf: Illustrierter Film-Kurier, Nr. 2035: Rampenlicht. Wien, Metropolverlag 1954. Gr.-8°. (4 Seiten) mit Abbildungen. Auf S. 2 Bleistiftvermerk des Vorbesitzers. <Bestellnr. 68481H> Abbildung

* Die Signatur wurde in schwarzer Tinte ausgeführt und befindet sich unterhalb des Portraits von Chaplin auf der Umschlagvorderseite.
€ 480,-

34 Chaplin, Charles ("Charly"), Signierte Portraitkarte (SW-Orig.-Photoabzug auf Agfa-Papier). 9,8 x 14,4 cm. <Bestellnr. 68484H> Abbildung

* Chaplin hat diese Karten in seinen späten Lebensjahren machen lassen und an Fans verschickt.
€ 480,-

35 Close, Glenn, Signierte Karte (Orig.-SW-Abzug) mit einem Motiv aus "101 Damaltiner". 10 x 15 cm. Auf der Bildseite mit blauem Edding signiert. <Bestellnr. 68511H> Abbildung

€ 25,-

36 Close, Glenn, Signierte Photographie (Orig.-SW-Abzug) mit einer Szene aus "Die Affäre der Sunny von B." 17,7 x 12,7 cm (quer). Auf der Bildseite mit blauem Edding signiert. Promotionphoto der Sovereign Film bei Twentieth Century Fox mit rückseitigem Aufdruck. <Bestellnr. 68512H> Abbildung

€ 35,-

37 Corinth, Lovis, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. 21. Juli 1918. 8°. 4 Seiten. Mit dem gedr. Briefkopf von Corinth. <Bestellnr. 68525H> Abbildung

* An Julius Meier-Graefe. Erzählt zunächst von einer Reise. Dann ausführlich zu seiner Arbeit und Geschäftlichem, zu Paketen mit Kupferplatten etc. Bittet zum Schluß noch um Übersendung von Papier. Er bewundere Meier-Graefes Briefpapier und glaubt, es sei gut geeignet, darauf zu aquarellieren. "Nicht wegen Papiernoth trage ich diese Bitte vor, sondern (...) habe ich die komische Idee zu hoffen, daß ich darauf vielleicht noch Gutes zu Wege bringen könnte..." Verabschiedet sich nach vier eng beschriebenen Seiten mit "Ihr alter Mümmelgreis Lovis Corinth".
€ 380,-
verkauft

38 Dahrendorf, Ralf, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Konstanz, 27.6.1967. 4°. 1 Seite. Briefkopf Universität Konstanz. Gelocht, mit Eingangsstempel u. kl. handschr. Vermerken. <Bestellnr. 68548H>

* An Hansjörg Graf / Nymphenburger Verlagshandlung. Zu seinem Buch "Class and Class Conflict". Erläutert, daß das Buch auf Englisch geschrieben worden ist und mit dem "deutschen Buch nur etwa ein Drittel des Textes gemeinsam" hat. Er sei mit der Übersetzung eines Absatzes nicht "ganz glücklich" und unterbreitet einen Gegenvorschlag. Zwei Dinge in der Übersetzung seien "geradezu erfunden worden". "Ist die übrige Übersetzung genauso?"
€ 30,-
verkauft

39 Diefenbach, Ludwig, Eigenhänd. Brief. 27. Nov. (19)39. 8°. 2 Seiten. In eigenhänd. beschriftetem Kuvert. <Bestellnr. 68510H>

* Einladung an ein Ehepaar Müller in sein Atelier in Hannover. "Wie Sie aus beiliegenden Photos nach Bildern von mir ersehen, habe ich mich in den letzten Jahren der Küste, der Hochseefischerei und der Marine zugewandt u. für letztere eine Reihe grösserer Wand- und Oel-Bilder ausgeführt u. bin eben im Begriff in Hannover einen grösseren Staatsauftrag (auch Hochseemotive) zu besprechen..." Beiliegen drei SW-Photos u. eine SW-Karte mit Seefahrt-Motiven; die Photographien verso von Diefenbach beschriftet.
€ 24,-
verkauft

40 Dietrich - Marlene Dietrich. Angel. Regie: Ernst Lubitsch. Farbpostkarte mit Signatur der Dietrich auf der Bildunterkante. Amsterdam, Art unlimited 1986. <Bestellnr. 67721H> Abbildung

* Schöne Kunstpostkarte nach dem Filmplakat von Frans Mettes (1909 - 1984).
€ 75,-

41 Dietrich, Marlene - Filmszene (SW-Orig.-Photoabzug nach einer gerasterten Vorlage), von Dietrich an der Bildoberkante signiert. 11,4 x 14,7 cm. Verso Klebstoff- bzw. Montagespuren. <Bestellnr. 67733H> Abbildung

€ 65,-

42 Dietrich, Marlene - Portraitphotographie (späterer SW-Orig.-Photoabzug nach einer alten Vorlage), von Dietrich auf der Bildseite signiert. 11,4 x 14,7 cm. Verso mit Sammlervermerk. <Bestellnr. 68513H> Abbildung

€ 95,-

43 Dietrich, Marlene - Portrait-Postkarte (Orig.-SW-Photoabzug nach einer älteren Portrait-Abbildung) mit Signatur in Silberstift. Verso ein Sammlerstempel, eine Ecke minimal angeknickt. <Bestellnr. 67692H> Abbildung

€ 85,-

44 Dollinger, Hans - Portrait-Photo (Orig.-SW-Abzug), auf der Bildseite signiert. 10,3 x 14,7 cm. Verso Adreßaufkleber des Publizisten. <Bestellnr. 68567H>

€ 8,-

45 Domin, Hilde, Von der Natur nicht vorgesehen. Autobiographisches. (= Serie Piper 90). München, Piper 1974. 157, (3) S., OKt. EA. <Bestellnr. 67958H>

* Mit einer beilieg. Blanco-Karte mit kleinem mont. Portraitphoto, eigenhänd. Signatur u. Datum von Hilde Domin.
€ 24,-
verkauft

46 Drewitz, Ingeborg, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift u. eigenhänd. Zusatz. 22.3.73. 21 x 15 cm. 1 Seite. Gelocht, Eingangsstempel. <Bestellnr. 68557H>

* An Gisela Günther. "Nun, vita hat sich halt doch ein bißchen vermehrt und so schick ich's neugeschrieben samt neuerem Foto. Die machen ja dort doch sicher, was sie aus den Unterlagen machen wollen, aber sollen Sie! Herzliche Grüße [eigenhänd. dazugeschrieben] bitte auch an Herrn u. Frau Spangenberg!"
€ 35,-

47 Drews, Jörg, Maschinenschr. Brief. München, 24.9.(19)69. 8°. 1 Seite. Briefkopf "Süddeutsche Zeitung". Gelocht, mit Eingangsstempel u. handschr. Vermerk. <Bestellnr. 68549H>

* An B. Spangenberg / Nymphenburger Verlagshandlung. Dankt für einen Brief; Klaus Manns "Heute und Morgen" werde in Drews Auswahlbibliographie aufgeführt, ein Buch von Dettmering werde beim nächsten mal aufgeführt.
€ 10,-

48 Ebner-Eschenbach, Marie von, Eigenhändiger Namenszug. (Autographen-Post zugunsten des Deutschen Kriegs-Waisen-Heims). Freienwalde (darüber Stempel: Ruhlsdorf). 14,6 x 10,3 cm. <Bestellnr. 12724H> Abbildung

€ 40,-
verkauft

49 Edschmid, Kasimir, Georg Büchner. Rede zum hundertfünfzigsten Geburtstag. Darmstadt, Kulturdezernat der Stadt 1963. 18, (2) S., OBüttenkart. (minim. verblaßt). Sonst tadellos. EA WG² 122. <Bestellnr. 67754H> Abbildung

* Titelbl. mit vierzeil. eigenhänd. Widmung von Edschmid. - Schöner Druck auf Maschinenbütten.
€ 40,-
verkauft

50 Eggebrecht, Axel - Portrait-Photo (Orig.-SW-Abzug), auf der Rückseite signiert. 11 x 15,5 cm. Verso der Urheberrechtsstempel des Photographen. <Bestellnr. 67710H>

€ 10,-

51 Ehbauer, Michl, Ricordo zum Mussolinibesuch in Monaco am 25. September 1937. München, Scheidler 1937. 4 Seiten. Nur leicht stockfl., vert. Knickfalte. EA. <Bestellnr. 2394H>

* Mit dreizeil. eigenhänd. Widmung des Verfassers.
€ 18,-

52 Eich, Günter, Andenken. Gedicht-Manuskript mit Signatur. 4°. Eine Seite. 8 Zeilen (einschl. Überschrift u. Signatur). Gefalzt, da ehemals als Brief verschickt. <Bestellnr. 63840H> Abbildung

€ 580,-

53 Eich, Günter, Die Brandung vor Setúbal. (= Hörwerke der Zeit 8). Hamburg, Bredow 1958. 2. Aufl. Gr.-8°. 39 S., ill. OKt. (dieser etw. knittrig). Sonst gut erhalten. <Bestellnr. 2431H>

* Auf dem Vortitelbl. eingeklebt eine Blanco-Postkarte mit Signatur des Dichters.
€ 48,-

54 Eich, Günter, Eigenhändiger Brief. Dat. 6. 5. 62. 8°. Eine Seite, 17 Zeilen. Gefalzt. <Bestellnr. 63842H> Abbildung

* An Frau Ledig. "Herr Peterich bat mich, ihm einige Gedichte anzugeben, die er hektographieren und mir nach Japan vorausreisen lassen wollte. Da er verreist ist, wende ich mich an Sie und schicke Ihnen hier ein Bändchen, worin ich (im Inhaltsverzeichnis) 15 Gedichte angestrichen habe, die ich lesen will..."
€ 480,-

55 Eichholz, Armin, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. München, 26. 8. 1968. 4°. 1 Seite, Briefkopf "Münchner Merkur". Gelocht, Eingangsstempel u. handschr. Zusatz. <Bestellnr. 26271H>

* Bittet seinen Verlag um Hinweise zu einem unter der Rubrik 'Mein liebstes (wichtigstes) Buch' zu empfehlenden Buch "obgleich diese Bezeichnung [der Rubrik] von ermüdender Unrichtigkeit ist".
€ 10,-

56 Fabricius, Johan, Vier maschinenschr. Briefe mit Unterschrift. Den Haag 1957. 8° bzw. 4°. 4 Seiten. Jeweils gelocht, mit Eingangsstempel u. handschr. Anmerkungen. <Bestellnr. 26277H>

* An Rosemarie Liebold, Lektorin bei Nymphenburger. Die Briefe betreffen u.a. seine 'Indonesischen Novellen', die er kurz skizziert und die er für eine Anthologie sowie eine eigenständige Publikation vorschlägt.
€ 24,-

57 Federmann, Reinhard, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. 12.11.1972. 4°. 1½ Seiten. Gelocht. <Bestellnr. 31342H>

* An Herrn Spangenberg. Ausführlich über die von ihm herausgegebene "Pestsäule" sowie über die Schriftsteller H. Kuhner u. W. Schweiger.
€ 10,-
verkauft

58 Fidus, Eigenhändige Postkarte mit Unterschrift. Datiert. Lichtneujahr 1939. 8,8 x 11,8 cm. 9 Zeilen. <Bestellnr. 31374H> Abbildung

* "Scharlachene Lebendigkeit, grüngrau verdämmernd, vorn liladunkle Schatten. Damals stellte es die Akademie in Dresden noch viel [?] aus - heute wird es als 'haltungslos' und "rassisch undefinierbar', 'unzeitgemäß' sein. Nun gerade ist es mir lieb! Kunst ist nicht Tendenz!" - Bezogen auf umseitiges Bild "Abendwinken" (Orig.-Bromsilberabzug mit dem typischen Effekt: stellenweise tritt das Silber an die Papieroferfläche).
€ 95,-
verkauft

59 Flora, Paul, Kleine Kugelschreiber-Zeichnung (Rabe) u. Signatur. Auf einer beigen Karte mit gedr. farbig-goldenem Blumenrahmen (nicht von Flora). 16,8 x 11,4 cm. <Bestellnr. 68555H>

€ 15,-
verkauft

60 Flora, Paul, Pinocchio und die Carabinieri. Farb. Kunstpostkarte, auf der Bildseite signiert u. mit kleiner Zeichnung (Rabe). 14,7 x 10,5 cm. <Bestellnr. 68554H>

€ 24,-
verkauft

61 Fussenegger, Gertrud, Mohrenlegende. Erzählung. Stuttgart, DVA 1957. 49, (3) S., OPp. mit farb. Zeichnung über beide Deckel von Gunter Böhmer (eine winz. Bereibung). Sonst gutes Exemplar. Neuausgabe. <Bestellnr. 50321H>

* Vortitelbl. mit Signatur der Dichterin u. eigenhänd. Orts- u. Datumsangabe.
€ 30,-

62 Geiger, Ruprecht, Installation für Rot. Farbraum 1985. Farbpostkarte, verso von Geiger mit Bleistift signiert u. datiert "98". <Bestellnr. 68516H>

€ 25,-
verkauft

63 Geiger, Willi, (Kerzenbaum). Orig.-Tusche- u. Kugelschreiberzeichnung mit eigenhänd. "Die herzlichsten Weihnachtsgrüße!" u. Signatur. München, 21.12.(19)64. Postkartengröße. Leichte Knickspuren. Verso eigenhänd. Anschrift; um einen Tintenklecks malte Geiger kurzerhand ein kleines Blümchen... <Bestellnr. 68498H> Abbildung

€ 35,-
verkauft

64 Geiger, Willi, Orig.-Farbzeichnung (drei Kerzen), monogrammiert u. mit eigenhänd. Grußwidmung "Frohe Weihnacht 1963 Geiger". 1963. 31,2 x 22 cm. Zwei Ecken etw. wasserfleckig, dadurch die Widmung verwaschen. <Bestellnr. 68501H> Abbildung

€ 75,-

65 Giehse, Therese, Signierte Portraitkarte (SW-Orig.-Photoabzug). 10,4 x 14,7 cm. Verso ein Sammlerstempel. <Bestellnr. 68485H> Abbildung

* Portraitaufnahme aus dem Film "Kinder, Mütter und ein General" mit schöner Signatur in türkiser Tinte. Autographen von Giehse sind selten.
€ 200,-

66 Gorbatschow, Michail - Farbiges Großphoto (Orig.-Abzug) des ehem. russ. Staatspräsidenten u. Friedensnobelpreisträgers Michail Gorbatschow, auf der Bildseite signiert. 27 x 20,3 cm (quer). Schönes Portraitphoto Gorbatschows bei einer Rede, mit lilafarb. Hintergrund, auf dem sich die Signatur in blauem Stift sehr dekorativ ausmacht. <Bestellnr. 67718H> Abbildung

€ 160,-

67 Graf, Oskar Maria, Die Ehe des Herrn Bolwieser. Roman. München, Feder Verlag 1964. 231 S., OLwd. mit farb. ill. OUmschl. (dieser gering unfrisch). Gutes Exemplar. 1. Auflage. <Bestellnr. 68468H> Abbildung

* Vorsatz mit schöner achtzeiliger eigenhänd. Widmung "für Hans Lachner, der stets mit aufrichtigem Verständnis und echter Liebe für mein Schaffen eintritt. OskarMGraf. München, Aug. 1964". - Beiliegt ein illustr. Prospektblatt "Herzliche Grüße vom Provinzschriftsteller Oskar Maria Graf, Dr.h.c."
€ 280,-
verkauft

68 Graf, Oskar Maria, Kalendergeschichten. Neuausgabe, von Graf neu zusammengestellt und durch neue Erzählungen ergänzt. Mit Illustr. von Herbert Bartholomäus. Rudolstadt, Greifenverlag 1957. 446, (4) S., OLwd. EA dieser erweiterten Fassung. WG² 41. <Bestellnr. 68474H> Abbildung

* Vortitelbl. mit schöner neunzeil. eigenhänd. Widmung von Graf: "Für den hochgeschätzten Freiherrn von Buttlar und seine liebe Frau mit sehr herzlichen Wünschen zu Weihnachten 1958 und zum neuen Jahr 1959. OskarMGraf, NYC. U.S.A."
€ 300,-

69 Grass, Günter (Vorwort "Die angelesene Revolution", 11 Seiten) - Jens Litten, Die verpaßte Revolution. Nachruf auf die SDS. Hamburg, Hoffmann und Campe 1969. 97, (3) S., OKt. EA (nicht bei WG²). <Bestellnr. 67729H>

* Titelblatt mit Signatur von Grass.
€ 30,-
verkauft

70 Groult, Benoîte (Verf. von "Salz auf unserer Haut"), Eigenhänd. Widmung (französisch) auf einem weißen Blatt. 8°. 4 Zeilen. <Bestellnr. 68534H>

€ 8,-

71 Härtling, Peter, Nachgetragene Liebe. Darmstadt u. Neuwied, Luchterhand 1980. 2. Aufl. 169, (3) S., OLwd. mit ill. OUmschl. Vorsatz mit Radierspur, Sonst gutes Exemplar. <Bestellnr. 67730H>

* Titelblatt von Härtling signiert.
€ 16,-

72 Halbe, Max, Eigenhändige fünfzeil. Widmung auf einem Blancobogen. Wien, 23. Febr. 1924. 22,5 x 14,4 cm. 1 Blatt, verso Briefkopf Kammerspiele Wien. <Bestellnr. 12725H>

€ 45,-

73 Hartung, Rudolf, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Berlin, 23. Dez. 1973. 21 x 15 cm. 1 Seite. Briefkopf "Neue Rundschau". Gelocht, Eingangsstempel, einige handschr. Vermerke. <Bestellnr. 68546H>

* An H.A. Neunzig / Nymphenburger Verlagshandlung. Dankt für zwei Foucault-Texte. "Leider muß ich Ihnen die Texte wieder zurückschicken. Ich kann mich nicht zu einer Veröffentlichung in der NR entschließen..."
€ 18,-
verkauft

74 Hausmann, Manfred, Martin. Geschichten aus einer glücklichen Welt. (= Die Güldenkammer). Bremen, Angelsachsen-Verlag 1949. Kl.-8°. 86, (2) S. mit Illustr., OKt. (nur minim. verblaßt). EA WG² 57. <Bestellnr. 67914H>

* Titelblatt mit Signatur von Hausmann.
€ 22,-
verkauft

75 Hausner, Rudolf, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Wien, 8. Aug. 1970. 4°. 1 Seite. <Bestellnr. 68530H>

* An den Redakteur des Berliner "Tagesspiegel" Heinz Ohff. "In Erinnerung an Ihren Besuch in Wien schicke ich Ihnen mein Buch und würde mich freuen, wenn Sie Gelegenheit hätten, es im "Tagesspiegel" zu besprechen..."
€ 35,-

76 Heiliger, Bernhard, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Dat. Sept. (19)85. 4°. 1 Seite. <Bestellnr. 68524H>

* An den Redakteur des Berliner "Tagesspiegel" Heinz Ohff. Übersendet den Katalog seiner Ausstellung im Lehmbruck-Museum. "Könnten Sie inzwischen beim 'Kunstwerk' anklopfen? Ein grösserer Aufsatz (von Ihnen) wäre fällig..."
€ 75,-

77 Heine, Thomas Theodor, Eigenhändiger Brief an (Paul) Renner u. (Emil) Preetorius. 27.XI.(19)13. 8°. 1 Seite. Geringe Knickspuren, gut erhalten. <Bestellnr. 68491H> Abbildung

* Begleitender Brief zur Überlassung von 18 Büchern aus seinem Privatbesitz, darunter "Blätter für die Kunst". "Bitte lassen Sie keine der Bücher fest einbinden sondern so wie sie sind (...) Vielleicht schicke ich noch die Zeichnungen unter gelbem Glas wenn ich sie finde, ich glaube ich habe sie diesen Sommer auf eine Ausstellung geschickt und nicht zurückbekommen. Kranz besorgt, kostet 25 M..."
€ 200,-

78 Heissenbüttel, Helmut, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Stuttgart, 20.12.67. 4°. 1 Seite. Briefkopf des Süddt. Rundfunks. Gelocht, Eingangsstempel. <Bestellnr. 68544H>

* An Hansjörg Graf / Nymphenburger Verlagshandlung. Dankt für Übersendung eines Umbruchs. "Überhaupt wäre es ja an der Zeit, die Forschungssituation bei Musil noch einmal aufzurollen..."
€ 30,-

79 Hepburn, Audrey - Schöne Portrait-Photographie (SW-Original-Abzug) mit Signatur. Bildgr. 11 x 16 cm, Blattgr. 12,5 x 17,5 cm. Verso von einem Sammler datiert "Okt. 1990". <Bestellnr. 67705H> Abbildung

€ 360,-
verkauft

80 Hesse, Hermann, Eigenhändige Postkarte. Mit einer (gedruckten) Zeichnung Hesses (Casa Bodmer, 1931). 10,6 x 14,2 cm. Rückseite unbeschriftet. Schön erhalten. <Bestellnr. 68487H> Abbildung

* An den Komponisten Casimir von Pászthory in Unterbudsberg. "Nehmen Sie meinen herzlichen Dank für diese schönen, echt empfundenen Lieder! Als Augenleidender muß ich mich sehr kurz fassen, es ist bittere Notwendigkeit. Gerne hätte ich die Lieder via München gehört, aber ich lebe weit draußen u. habe kein Radio..." Besonderheit: Normalerweise unterschrieb Hesse "HHesse", diese Karte jedoch ist mit vollem Namen unterzeichnet.
€ 360,-

81 Hesse, Hermann, Glück. Montagnola, Privatdruck des Dichters (St. Gallen, Tschudy) 1949. 27, (3) S., OBrosch. (Kordelbindung; Umschlag stellenw. verblaßt). Das letzte (unbedruckte) Blatt mit einem Fleck, Papier teils wellig. Titelbl. mit kl. Tintenfleckchen wohl von Hesse. EA WG² 345. Mileck III.168. <Bestellnr. 68507H>

* Seite 6 mit eigenhänd. Grußwidmung "Herzlich grüsst H.H", in Tinte geschrieben.
€ 160,-
verkauft

82 Hesse, Hermann, Kleiner Knabe. Gedicht-Typoskript mit Signatur "H Hesse" u. eigenhänd. Widmung "Für Horst Kliemann". Datiert April (19)60. 10,5 x 15 cm. 1 gefalzter Bogen, auf S. 1 das Gedicht nebst Signatur, auf S. 3 die Widmung. Minim. Knickspur, gut erhalten. <Bestellnr. 68490H> Abbildung

* Erstmals abgedruckt in "Neue Zürcher Zeitung" vom 22. Mai 1960. Vgl. Mileck V.D.723.
€ 185,-
verkauft

83 Hesse, Hermann, Maschinenschriftlicher Brief mit Unterschrift. Montagnola, "Weihnacht 1940". 8°. 16 Zeilen mit einer kl. Bleistift-Korrektur, Bleistift-Signatur "H Hesse". Einmal gefalzt, im Falz von den Rändern her etw. eingerissen, sonst gut erhalten. <Bestellnr. 67703H> Abbildung

* Dankt dem Empfänger Herr Münzel für Neujahrsblatt und Badener Kalender, den er gleich mit "Vornotizen fürs neue Jahr" einzuweihen gedenkt... Weiter über sein Befinden: "Wir haben Sonne, doch liegt auch etwas Schnee, und das ergibt eine Blendung, die meine Augen nicht ertragen, so daß ich meistens die Vorhänge zuhaben muß; und doch ist es viel schöner als die finstern Tage waren..."
€ 190,-

84 Hesse, Hermann, Vier Gedichttyposkripte, eines mit eigenhänd. Zusatz. Dazu: Eigenhänd. Grußkarte. 1941 - 1958. 1 Bl. Din-A5, 3 Bl. Din-A4. Das Blatt mit dem eigenhänd. Zusatz etw. angerändert, mit einer kl. Fehlstelle im weißen Rand u. mit Rostflecken, die anderen Blätter außer minim. Knickspuren gut erhalten. <Bestellnr. 68488H> Abbildung 1   Abbildung 2;

* I. Bildnis eines zu alt gewordenen Literaten. Mit eigenhänd. Zusatz "Ein Gruss und Dank für Georg Schwarz". Verso maschinenschr. adressiert. Montagnola 1958. Das in zwei Versionen überlieferte Altersgedicht entstand in den Jahren 1957/58. Die hier vorliegende, dem Erzähler und Lyriker gewidmete Fassung entspricht der in der Gesamtausgabe der Gedichte (1977) abgedruckten zweiten Version. II. Kranken-Nacht. Geschrieben am 12. Oktober 1941. Mit typograph. Unterschrift "H. Hesse". Erstmals abgedruckt in der "Neuen Rundschau" in abgewandelter Fassung. Unser Typoskript mit der in keiner anderen Version auftauchenden Zeile 10: "Stehn um mein Lager und lächeln jung". III. Müssige Gedanken von Hermann Hesse. 2 Seiten. Erstmals 1940 in der "Basler Nationalzeitung" abgedruckt. IV. Bericht eines Schülers. Mit typograph. Widmung "Gruss für Otto Engel und seine Frau, 28. November 1941." sowie typograph. Unterschrift. Erstmals abgedruckt in der Sonntagszeitung der "Basler Nationalzeitung". V. Eigenhändiger Gruß "Dank für Goethe!" auf der Rückseite einer Weihnachtskarte (Holzschnitt mit einem Engel), ohne Unterschrift.
€ 325,-
verkauft

85 Hildesheimer, Wolfgang, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Gedr. Briefkopf "Wolfgang Hildesheimer. Poschiavo". 12. Jan. 1959. 21 x 15 cm. 1 Seite. 1 kl. Randeinriß, minim. Knickspuren. Gut erhalten. <Bestellnr. 68522H>

* An den Herausgeber des "Hortulus" Hans Rudolf Hilty. Dankt für Probeheft des "Hortulus" und abonniert die Zeitschrift gleich. Ferner zum geplanten Israelheft. "Ich selbst habe aus meiner israelischen Zeit (d.h. damals war es noch Palästina) nichts. Damals schrieb ich ja kaum sondern habe gemalt. Über einen späteren Beitrag liesse sich reden..."
€ 65,-

86 Hunziker, Max, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Zürich, 21. Aug. 1973. 21 x 15 cm. 1 Seite. Briefkopf Max Hunziker. Oberkante mit Klebstoffspur, etw. nachgedunkelt. <Bestellnr. 26284H>

* An Herrn u. Frau Prof. Eberhard. Dankt für "gütige Zeilen" und würde sich über deren "Besuch an der Wehrenbachhalde freuen".
€ 25,-

87 Jandl, Ernst, Lichtung. Eigenhändiges Gedicht mit Widmung u. Unterschrift. (Überschrift, 5 Zeilen Gedicht, 2 Zeilen Widmung, Ort, Datum u. Unterschrift; insges. 10 Zeilen). Wien, Dezember 1983. 4°. Zweifach gefalzt (in einem Falz etwas eingerissen). Sonst gut erhalten. <Bestellnr. 67702H> Abbildung

€ 220,-
verkauft

88 Jandl, Ernst, Redensart. Eigenhänd. Gedicht mit Signatur u. Grußwidmung auf Blanco-Karte. Postkartengröße. Insges. 9 Zeilen. <Bestellnr. 67688H> Abbildung

* "redensart / ich / brauch / dich / doch / noch / liebervaterbittebiegmichlieber / Ernst Jandl / mit freundlichen Grüßen".
€ 165,-
verkauft

89 Jandl, Ernst, Signatur + Datum auf Blanco-Karte. 16. 5. (19)79. 15 x 10,5 cm. <Bestellnr. 68541H>

€ 14,-

90 Janker, Josef W., Das Telegramm. Mit Zeichn. von Günter Bruno Fuchs. (= Broschur 77). Düsseldorf, Eremiten-Presse 1977. (40 S.), ill. OKt. Eine Ecke minim. angeknickt, sonst gutes Exemplar. EA. <Bestellnr. 67728H>

* Dieses Exemplar mit Signatur von Janker auf dem Vorsatz.
€ 20,-
verkauft

91 Johnson, Uwe, Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl. Band I. Frankfurt, Suhrkamp 1979. 21.-22. Tsd. 477, (3) S., OLwd. Gutes Exemplar mit OUmschl. (dieser etw. nachgedunkelt, Kaschierfolie löst sich am Rand etwas). <Bestellnr. 5055H> Abbildung

* Seite 5 mit Signatur u. eigenhänd. Datum "11. Mai 1983" von Johnson.
€ 140,-
verkauft

92 Kahle, Maria, Urwaldblumen. Mönchen-Gladbach, Volksvereins-Verlag 1921. Gr.-8°. 91 S., farb. ill. OPp. Gutes Exemplar mit (etw. unfrischem) OUmschl. EA. <Bestellnr. 67918H>

* Vorsatz mit vierzeil. eigenhänd. Gedicht u. Signatur der Dichterin - darunter folgte vermutlich eine Widmung der Autorin, die jedoch von einem Vorbesitzer herausgeschnitten wurde, so daß vom fl. Vorsatz nur ein Drittel vorhanden ist.
€ 18,-

93 Keller, Hans Peter, Poèmes. Französisch-deutsch. Traduction de Pierre Garnier. Paris, Éditions André Silvaire 1969. 61, (3) S., OBrosch. (hintere Umschlaginnenseite mit 2 Klebstofftupfern). Französ. EA. <Bestellnr. 68515H>

* Das erste Bl. mit fünfzeil. eigenhänd. Widmung "Marguerite Schlüter mit herzlichem Gruß von ihrem alten HPK. Büttgen, 1. XII. 1969".
€ 35,-

94 Kirchner, Ernst Ludwig, Eigenhändiger Brief, vermutlich an Reinhard Piper. 12. Dez. (19)12. 8°. 4 Seiten. Datum mit geringer Wischspur, sonst sehr gut erhalten. <Bestellnr. 68489H> Abbildung

* Vermutlich an Reinhard Piper: "...ich schrieb vor einiger Zeit an Herrn Marc genaueres über eine Petrarka Publikation "Der Triumph der Liebe", für die Sie sich interessierten. Darf ich Sie bitten, mir mitzuteilen, ob Sie inzwischen mit Herrn Marc darüber konferiert haben (...) und ob es für Sie von Interesse ist, wenn ich Ihnen die beiden fertigen Schnitte dazu schicke..." Ferner über Hausensteins 'Der Nackte Mensch...' "In dem Werk soll sich eine Abbildung eines Bildes von mir (Liegender Akt) unter falschem Namen (E. Heckel) befinden (...) Die Photographie stammt von Herrn F. Marc, dem ich sie seinerzeit mitgab..."
€ 2.200,-
verkauft

95 Kirst, Hans Hellmut - Portrait-Photographie (Orig.-SW-Photoabzug) mit Signatur des Dichters an der Unterkante. Postkartengröße. <Bestellnr. 67697H> Abbildung

€ 18,-

96 Kishon, Ephraim, Eigenhänd. Grußwidmung auf Blanco-Karte. 20. 12. 1989. Postkartengröße. <Bestellnr. 67694H>

* "Beste Grüße (leider ohne Foto) E. Kisch. 20. 12. 89." Verso Absenderstempel von Kishon u. maschinenschr. Anschrift des Autographen-Sammlers.
€ 24,-

97 Klatt, Wilfried, [Gedichte und Graphiken]. Moorenbrunn, Privatdruck des Verfassers (1972). 39 S., OKt. EA. <Bestellnr. 32895H>

* Mit Widmung des Verfassers "Zum meditieren, erforschen, leben..."
€ 10,-

98 Klein, Bernhard, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift an Werner Fiedler, Feuilleton-Redaktion "Der Tag". Berlin, 11. Januar 1963. 4°. 1 Seite. Etw. fleckig, kl. Kugelschreiber-Linie. <Bestellnr. 67691H>

* Dankt dem Redakteur für dessen ausführliche Ovation zu Fiedlers Geburtstag in "Der Tag" und weist ihn darauf hin, daß Fiedler sich offenbar in Kleins Alter geirrt hat. Weiterhin über seine Ausstellung etc. - Kleins Arbeiten wurden u.a. in der Galerie Nierendorf ausgestellt.
€ 24,-

99 Knoebel, Imi, Genter Raum 1980. Installation. Farbige Kunstpostkarte, auf der Rückseite signiert u. datiert "22. 3. 90". 15 x 10,5 cm. <Bestellnr. 68518H>

€ 48,-

100 Koeppen, Wolfgang, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. München, 12.4.(19)60. 4°. 1 Seite. Gelocht. <Bestellnr. 68566H> Abbildung

* An Hans Werner Richter / Bayerischer Rundfunk, Hörspielabteilung. "...Sie waren so liebenswürdig, mich zu der Tagung 'Das literarische Hörspiel' nach Ulm einzuladen. Zu meinem aufrichtigen Bedauern kann ich jedoch nicht kommen, da ich von Ende April bis Mitte Juli in Frankreich sein werde..." Die erwähnte Reise unternahm Koeppen für seine Rundfunkessays, die 1961 unter dem Titel "Reisen nach Frankreich" herausgegeben wurden.
€ 225,-
verkauft

101 Körner, Wolfgang, Eigenhänd. kleiner Brief, montiert auf SW-Photographie (Orig.-Abzug). Dazu kl. eigenhänd. Widmung auf einer losen Buchseite. 20/04/1989. Größe des Briefchens 5 x 10 cm, des Photos 23,7 x 16,3 cm. <Bestellnr. 68569H>

* Wünscht dem Autographensammler Paul Kallmerten noch "...viele möglichst gesunde Lebensjahre - und mir, daß ich in Ihrem Alter auch noch die Kraft und die Muße für ein schönes Hobby habe..."
€ 10,-

102 Konzelmann, Gerhard, Damaskus. Oase zwischen Haß und Hoffnung. München, Herbig 1994. 2. Aufl. 432 S., OPp. mit farb. ill. OUmschl. <Bestellnr. 67727H>

* Vorsatz mit Signatur von Konzelmann.
€ 15,-

103 Kretschmer, Wolfgang. Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. (O.O. u. Datum). 4°. 1 Seite. Das hauchdünne Papier etw. knittrig, ein ganz schwacher Fleck. <Bestellnr. 68543H>

* An Erna Stern. Dankt für einen Brief. "Es freut mich nicht nur die Anerkennung meiner Gedanken sondern vor allem auch die Tatsache eines lebendigen Widerhalles in der jüdischen Welt (...) Das Gespräch mit dem Judentum enthüllt nicht nur die grössten Widersprüche sondern auch die tiefsten Gemeinsamkeiten in unserer menschlichen Tradition..."
€ 35,-

104 Kubin, Alfred, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Zwickledt, 21 XII (19)42. 4°. 1 Seite. In eigenhänd. beschr. Kuvert mit rückseit. Absenderstempel Kubins. <Bestellnr. 68523H> Abbildung

* An Else MacRowsky. Avisiert der Dame die Zusendung etlicher Arbeiten "von welchen Sie 1 Stück behalten können"... Ferner zum Erscheinen des von ihm illustrierten Bandes "Das Irrlicht". "...bald zu bestellen sonst ist's beim Erscheinen gleich wieder vergriffen...."
€ 340,-

105 Kubin, Alfred, Eigenhändiger Brief. Zwickledt u. Wernstein, 24.4.1937. 4°. 2 Seiten, 49 Zeilen. Gelocht, sonst gut erhalten. <Bestellnr. 64973H> Abbildung

* Schöner und sehr interessanter Brief an eine Dame, die Kubin mit "Verehrteste" anspricht. Er dankt ihr für einen Blumenstrauß, berichtet vom Trubel um seinen 60. Geburtstag, zeigt sich aber "froh wenn dies 'Festliche' mit der großen Schau welche die Albertina meinem Werk gibt dann beendet sein wird." Sodann äußert er sich zu seiner Zeit und seinem Werk. "...Innere Befriedigung muß stets, spontan aufs neue immer wieder errungen (...) werden inmitten eines Doppel-Krieges (...) Hineinspringen in diesen Abgrund muß wohl dann jeder für sich allein, und Schwindelfreiheit erlernt sich mit der Haltung [?] des 'Naturmenschen' den wir ja alle vererbt und inkarniert mitbekommen. - Ich verberge in meiner Kunst gerne mehr als ich zeige - ein symbolisches Versteckspiel mit sich selber (...) schließlich dreht sich jedes a und o beim Schaffen um Kraft zur Gestaltung, diese freilich ist so eigenartig und mehrdeutig (...), daß mit dem ersten Anblick kaum ein Blatt auch schon ausgeschöpft wäre..."
€ 580,-

106 Kunert, Günter, Signatur u. Datum auf Blanco-Karte. Dat. 2. 10.74. Verso Bleistift-Notizen des Sammlers. <Bestellnr. 67712H>

€ 10,-

107 Kunze, Reiner, Signatur, Ort u. Datum auf Blanco-Karte. 23. Juni 1977. 14,7 x 10,4 cm. <Bestellnr. 68537H>

€ 8,-

108 Lapierre, Dominique, Eigenhänd. Widmung auf einem weißen Blatt mit Absenderstempel "Dominique Lapierre". Dat. 1.08.(19)88. 8°. 6 Zeilen, mit rotem Faserschreiber geschrieben. <Bestellnr. 68535H>

€ 8,-

109 Leander - Zarah Leander. Schöne Portraitkarte (Orig.-SW-Abzug) mit Signatur in dunkelblauer Tinte auf der Bildunterkante. O.O., Film-Foto-Verlag (Foto Georgi/UFA). 9 x 14 cm. Die Ecken teils minimal angeknickt (nur im weißen Rand). Sehr schöne Autogrammkarte! <Bestellnr. 67720H> Abbildung

€ 75,-

110 Leip, Hans, Signatur u. Datum auf Blanco-Karte. 22. 9. (19)73. 12°. <Bestellnr. 68539H>

€ 12,-
verkauft

111 Leist, Otmar - Portraitphoto (Orig.-SW-Abzug), auf der Bildseite signiert. 7,4 x 10,5 cm. In eigenhänd. beschriftetem Kuvert. <Bestellnr. 68570H>

€ 8,-

112 Lenz, Siegfried, Der Mann im Strom. Roman. Hamburg, Hoffmann und Campe 1957. 235 S., OLwd. (stw. leicht verblaßt bzw. etc. nachgedunkelt). Nachsatz mit gestempelter Nummer, sonst gut. EA WG² 8. <Bestellnr. 67726H>

* Titelblatt von Lenz signiert.
€ 40,-
verkauft

113 Lenz, Siegfried, Eigenhänd. Briefkarte mit Unterschrift. Hamburg, 2. 4. (19)76. 14,8 x 10,5 cm. Gedr. Briefkopf Siegfried Lenz, 10 Zeilen. Im maschinenschr. Orig.-Kuvert mit Wohlfahrtsmarke. <Bestellnr. 68533H>

* An den Pfarrer Reinhard Walz. Dankt für einen Geburtstagsgruß. "...Sie haben ja auch Ihre Schreibtischerfahrung, wissen, wie es ist, wenn man Jahr für Jahr Sätze, bekenntnishafte, ins Ungewisse entläßt. Welch ein Erlebnis, wenn auf einmal gebündeltes Echo zurückkommt..."
€ 28,-
verkauft

114 Lorenz, Konrad, Drei maschinenschr. Briefe mit Unterschrift. 1965 / 1966. 4°. Zus. 3 Seiten. Jeweils auf Briefpapier des Max-Planck-Instituts für Verhaltensphysiologie, Abteilung Lorenz. Jeweils gelocht, mit Eingangsstempel u. Vermerken des Empfängers. <Bestellnr. 68545H>

* An Hansjörg Graf / Nymphenburger Verlagshandlung. Bittet um Zusendung von Wh. Thorpes Buch "Man, Science and Morals", möchte ein Vorwort für die dt. Ausgabe schreiben. Am 15.2.66: Wünscht Abdruck des Vorworts im Sinne einer "Stellungnahme". "Hoffentlich können Sie das Vorwort brauchen, es hat mich einigne Schweiß gekostet!". Am 3. März freut Lorenz sich "sehr, daß mein Vorwort Ihnen gefallen hat und noch mehr, wenn es Sie in Ihrem Entschluß gestärkt haben sollte, das wirklich ausgezeichnete Buch von Thorpe in deutscher Übersetzung zu bringen. Mir selbst hat es eine ganze Menge klargemacht, die mir vorher unklar waren. Meine Bewertung des Buches kommt von Herzen!"
€ 140,-

115 Loriot, Kleine eigenhänd. Zeichnung u. Widmung "Für Adrian von Loriot" auf dem Vorsatz von: Paul Flora, Trauerflora. Idyllen. Geleitwort von Friedrich Dürrenmatt. Zürich, Diogenes 1966. 5. Aufl. 17 x 12 cm. (80 S.), ill. OPp. <Bestellnr. 68508H> Abbildung

* Schön von Loriot, daß er anstatt ein eigenes ein Buch seines Kollegen verschenkt hat...
€ 65,-
verkauft

116 Mann Borgese, Elisabeth, Der unsterbliche Fisch. Erzählungen. Mit einem Vorwort zu dieser Neuausgabe von Elisabeth Mann Borgese. Hrsg. von Thomas B. Schumann. Hürth, Edition Memoria 1998. 215 S. mit Titelportrait, OLwd. mit ill. OUmschl. <Bestellnr. 56867H>

* Ein von 200 numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, die von Elisabeth Mann signiert wurde.
€ 95,-
verkauft

117 Mann, Katia, Meine ungeschriebenen Memoiren. Hrsg. von Elisabeth Plessen und Michael Mann. Frankfurt, S. Fischer 1974. 174, (2) S. und 8 Tafeln, OPp. mit ill. OUmschl. (dieser mit kaum sichtbaren Läsuren). Innendeckel mit Widmung, sonst tadelloses Exemplar. EA. Jonas 74.118. <Bestellnr. 68339H>

* Beiliegt eine Blanco-Karte mit eigenhänd. Signatur von Katia Mann. Verso Bleistiftmarginalien des Sammlers.
€ 48,-
verkauft

118 Mann, Th. - Gutmann, Muz, Von thomas MANN zu manfred sturMANN, von muz gutMANN. (Versucheiner MANNiade). Typoskript. 6. April 1953. 6 Textseiten, 6 leere Bl., auf Wasserzeichen-Bütten getippt. Heftfaden gelöst, gutes Exemplar. <Bestellnr. 10882H>

* Gutmann war Naturwissenschaftler und Mediziner, befreundet mit dem Schriftsteller Sturmann, dem er diese Schrift zum 50. Geburtstag geschrieben hat, mit handschr. Widmung auf dem Umschlag. Vor allem geht Gutmann in seinem Text auf die Freundschaft zwischen "Manfred von der Aue" und "Thomas vom Herzogpark" ein, der sich in verschiedenen Briefen positiv zu Sturmanns Lyrik geäußert hat. Hübsche Manniade, selbstverständlich ein Unikat.
€ 240,-

119 Mann, Thomas, Maschinenschriftl. Brief mit Unterschrift an Ingeborg Ellmenreich, Stockholm. 26. Mai 1950. 1 Seite, 10 Zeilen. Auf Briefpapier des Park Hotel Lugano, mit maschinenschr. Zusatz "Thomas Mann". Knitterspuren, zwei kleine Randeinrisse. In Orig.-Kuvert, ebenfalls mit Aufdruck des Hotels u. maschinenschr. Zusatz "Thomas Mann". <Bestellnr. 58403H> Abbildung

* "Sehr verehrte Frau, Die Namensgleichheit ist der reine Zufall, wenn auch ein sehr merkwürdiger. Ich habe mir den Namen für die Wirtin des 'Elephant' frei ausgedacht. - Erlauben Sie mir, Ihnen mein Mitgefühl auszudrücken an dem Schicksal Ihres Gatten und an Ihrem Verlust. Ihr sehr ergebener Thomas Mann". - Die Wirtin des "Hotel Elephant" in der "Lotte in Weimar" hieß Elmenreich, doch die Dame aus Stockholm hatte offenbar ihren mit Doppel-"L" geschriebenen Namen in Verbindung zur Hoteldame gebracht. - Dieser Brief ist ein schönes Beispiel dafür, daß Thomas Mann so fein war, sämtliche an ihn herangetragenen Briefe zu beantworten - wennauch er diesen Brief vermutlich nicht selbst tippte, denn im Tagebuch steht zu lesen "Briefdiktate an K. und Handschriftliches" sowie (spät am Abend) "Mit K. Post erledigt." - Thomas Mann verbrachte die Tage vom 23. bis 31. Mai in Lugano. Während dieses Aufenthalts hat er sich - nebenbei gesagt - mehrfach mit Hermann Hesse getroffen.
€ 490,-
verkauft

120 Marcuse, Ludwig, Eigenhänd. Postkarte an Ingrid Stalling / Nymphenburger Verlagsbuchhandlung. Bad Wiessee, 6. 4. 1962. Auf einer SW-Ansichtskarte (Orig.-Photoabzug) der Privatklinik u. Sanatorium Jägerwinkel, Bad Wiessee. Insges. 15 Zeilen. Mit rotem Kugelschreiber geschrieben u. signiert. Einige kl. Tintenfleckchen, gelocht, minim. Knickspuren. Insges. gut erhalten. <Bestellnr. 67689H> Abbildung

* Dankt für einen Amerika-Band u. bittet um Honorarzahlung.
€ 75,-

121 Messner, Reinhold, Drei maschinenschriftliche Briefe mit Unterschrift. 1972. 4°. 5 Seiten, Briefköpfe Messners mit seiner italienischen Anschrift bzw. "Tiroler Himalaja-Expedition". Gelocht, mit Eingangsstempeln u. handschr. Vermerken des Verlags. <Bestellnr. 26253H>

* An seinen Verlag; betrifft das Werk 'Sechster Grad'. "...die deutsche Ausgabe (scheint) eine schwere Geburt zu werden." Enthält differenzierte Vorschläge für die Ausgabe (er als Alleinautor bzw. Mitautor, Seiten- und Bild-Planung...) sowie Honorarforderungen: "...habe mich eingehend mit einem der größten deutschen Verleger in Verbindung gesetzt und von diesem die in Deutschland üblichen Honorarsätze erfahren..." (dort Ausrufezeichen und Unterstreichungen des Verlages).
€ 50,-
verkauft

122 Messner, Reinhold, Konvolut von 6 maschinenschr. Briefen mit Unterschrift, dazu handschr. Brief (Diktat von Reinhold) von Uschi Messner aus dem Basislager Noshaq in Afghanistan. Dazu eine Abschrift dieses Briefes u. Kopie eines Erwiderungsschreibens vom Verleger. 1972 - 1973. Insges. 10 Seiten. Gelocht u. mit Eingangsstempeln, teils umfangreichere handschr. Anmerkungen des Verlages. <Bestellnr. 31344H>

* An Berthold Spangenberg, Nymphenburger Verlagshandlung. Ausführlich über gemeinsame Buchprojekte; offenbar kam es in der Zusammenarbeit immer wieder zu Differenzen. "Das Büchermachen im abgelegenen Südtirol ist eine amüsante und nette Sach, wenn man nicht von den eigenen Verlegern angeschossen wird. Um schreiben zu können, braucht man Gelassenheit und Ruhe. Wenn ich beides hier nicht finden kann, werde ich mich wohl für ein paar Jahre in ein Lamakloster im Himalaya zurückziehen müssen..."
€ 75,-
verkauft

123 Meyer, Alfred Richard, Eigenhänd. Postkarte. Berlin, 19. I. 1913. 14,5 x 9,5 cm. 1 Seite. Briefkopf Verlag A.R. Meyer, verso Verlagssignet u. eigenhänd. Anschrift. Die Briefmarke entfernt; Poststempel über dem Text. <Bestellnr. 68565H>

* An H. Buriot / Cahiers Du Centre Moulins. "...In Maiandros III finden Sie Ihre Zeitschrift ausführlich angezeigt. Gestern Abend hatten wir hier einen Vortrag von Apollinaire..."
€ 60,-

124 Meyer, Alfred Richard, Eigenhänd. Postkarte. Berlin, 6. I. 1913. 14,5 x 9,5 cm. 1 Seite. Briefkopf Verlag A.R. Meyer, verso das Verlagssignet. Die Briefmarke entfernt; schwacher Poststempel über dem Text. <Bestellnr. 68564H> Abbildung

* An H. Buriot / Cahiers Du Centre Moulins, dem er mit gleicher Post "Maiandros II" (A.R.M. / Lautensack, Ekstatische Wallfahrten) geschickt hat. "Können Sie uns nicht für unsere Anthologie Der Mistral einige französ. Lyriker schicken, in guten Übersetzungen. Andernfalls lassen wir die Originale übersetzten."
€ 60,-
verkauft

125 Meyer, Alfred Richard - Portraitkarte (Scherenschnitt) mit eigenhänd. Zusatz "Allerherzlichsten Dank! Alfred Richard Meyer". Berlin 12. 8. 32 (Poststempel). 15 x 10,5 cm. Geringe Knickspuren, Unterkante mit Knickfalte u. Resten eines ehem. aufgeklebten Papierstreifens (dieser teils über den Unterlängen der Signatur). <Bestellnr. 68563H> Abbildung

* Auf der Rückseite das gedr. Gedicht "Munkepunkes Dank" sowie von Meyer eigenhänd. geschriebene Adresse.
€ 70,-
verkauft

126 Meyer-Clason, Curt, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Schondorf, 22. Feb. 1969. 4°. 1 Seite. Eingangsstempel u. handschr. Vermerke, gelocht. <Bestellnr. 26275H>

* An Dr. Grote. Schlägt Bedingungen für seine Übertragung eines Buches von A. Bioy-Casares vor. "Der Name des Übersetzers steht auf der Titelseite".
€ 12,-

127 Meyerheim, Paul, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Berlin o. Datum. 8°. Auf Briefpapier Paul Meyerheim (sieht wegen des breiten schwarzen Randes etwas wie eine Traueranzeige aus). 8 Zeilen. <Bestellnr. 67690H> Abbildung

* Bittet einen Herrn, den Wunsch eines Freundes "anzuhören und möglichst zu erfüllen".
€ 20,-
verkauft

128 Münter, Gabriele, Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. Murnau, 27. VI. (19)47. Kl.-8°. 4 Seiten. Gelocht, Seite 1 u. 4 etw. nachgedunkelt. Gut erhalten. <Bestellnr. 68493H> Abbildung

* An den Düsseldorfer Kunsthändler Hans Trajanski: "...Nachdem durch freundliche Vermittlungen die Verbindung zwischen uns hergestellt ist, möchte ich Ihnen nun selber schreiben, um meine Freude darüber auszusprechen, daß Sie meine Arbeiten vertreten und mir eine umfassende Ausstellung veranstalten wollen. Ihnen muß an Verkaufsumsatz gelegen sein, die Kollektion sollte aber zusammen bleiben, bis sie an mehreren wichtigen Orten gezeigt ist. Und vor der Währungsreform kann ich unmöglich beträchtliche Verkäufe haben (...) Das alles unter einen Hut zu bringen, wird sich Dr. Eichner angelegen sein lassen (...) Gewählt haben wir, was ohne Wenn und Aber verkauft werden kann (...) Dabei sind auch die Arbeiten, die Sie bekommen, nicht im Geringsten etwa Serienstücke oder irgendwie zweiter Hand. Sie sehen an der Verschiedenheit der Arbeiten vielmehr, daß ich nicht Cliché, keine 'eingeführte Marke' male. Die Erscheinungen der Welt und die Stimmungen wechseln, jedes Motiv fordert seine eigne Gestaltung..." Die Ausstellung fand letztlich erst 1950 statt.
€ 600,-
verkauft

129 Muschg, Adolf, Eigenhändiger Brief. Ithaca, 26. 1. (19)69. 4°. 1 Seite. Gelocht, etw. angerändert u. mit Eingangsstempel. <Bestellnr. 31347H>

* An seinen Verleger. Vorwiegend Zahlungsanweisungen. "Ob wir 'Derion' oder andere Ausländer sind, weiß ich nicht - wir steuern hin, jedenfalls, und sind keine Subjekte der deutschen Piskar mehr".
€ 25,-
verkauft

130 Muschg, Adolf, Zwei maschinenschr. Briefe mit Unterschrift, einer mit eigenhänd. Absender u. Anschrift (gefalzter Luftpostbrief). 1968. 4°. Briefkopf Adolf Muschg, Ithaca, USA. <Bestellnr. 26257H>

* An Berthold Spangenberg u. Christian Grote, Verleger. "Ihre Dame ANTIOPE hat schon angefangen, mich zu verfolgen; ob es - nach ihrem und meinem Vorleben - zu einer halbwegs glücklichen Verbindung kommt, wird sich zeigen. Seien Sie jedenfalls nicht zu zuversichtlich (...) Im übrigen finde ich Ihren Einfall, Autoren via Mythologie zu testen und zum Ausplaudern zu reizen, sehr listig. An wen Sie wohl die übrigen Damen verschachert haben?" Es geht um die Anthologie "Die Liebschaften des Zeus". - Folgt Lebenslauf u. Korrektur zu den Druckfahnen.
€ 48,-
verkauft

131 Pastior, Oskar, Signatur auf Blanco-Karte. 15 x 10,5 cm. <Bestellnr. 68540H>

€ 8,-

132 Penck, A.R., Signierte, farbige Kunstpostkarte: Ohne Titel (Freundesgruppe), 1964. Unterhalb des Bildes mit Bleistift signiert, Rückseite mit einer weiteren Bleistift-Signatur von Penck. <Bestellnr. 67698H> Abbildung

€ 35,-
verkauft

133 Peyrefitte, Roger, Diplomatische Missionen. Roman. Frankfurt, Scheffler 1954. 329, (3) S., OLwd. (Rücken verblaßt). Schnitt mit Wasserrand, sonst gut. DEA. <Bestellnr. 64132H> Abbildung

* Dieses Exemplar mit einem eingekl. gedruckten Exlibris von Peyrefitte, nach einem Motiv von Arno Breker gezeichnet, "L'amour est ma justice", von Peyrefitte mit der eigens für ihn gemischten türkisen Tinte signiert.
€ 58,-
verkauft

134 Peyrefitte, Roger, Eigenhänd. Widmung (französisch) auf seiner Visitenkarte. Paris, 12.IX.(19)88. 13,2 x 8,7 cm. 4 Zeilen, in der türkisen Tinte geschrieben, die Peyrefitte sich eigens hat mischen lassen. <Bestellnr. 68536H>

€ 35,-

135 Piaf, Edith, Signatur (Kugelschreiber) auf dem Umschlag eines Programmheftes. 4°. (4 S.) + ill. OUmschl. Leichte Knickspuren, die unbedruckte Umschlagrückseite mit Schabstellen. <Bestellnr. 68482H> Abbildung

* Die Signatur befindet sich oberhalb einer schönen Photographie der Piaf. Das Heft enthält weitere 7 Photos von Piaf u.a. zusammen mit Marlene Dietrich.
€ 650,-

136 Piatti - Lenz, Siegfried, Anfänge. Drei autobiographische Geschichten. Nachwort von Heinz Friedrich. Mit einer Orig.-Portrait-Lithographie von Celestino Piatti. München, Deutscher Taschenbuch Verlag 1981. 33 x 42,5 cm. 39, (5) S., OPp. im Schuber. EA (nicht bei WG²). <Bestellnr. 67353H> Abbildung

* Eins von 400 (davon nur 300 für den Verkauf bestimmt) numer. Exemplaren, im Druckvermerk von Lenz u. Friedrich signiert. Die Lithographie ebenfalls numeriert u. von Piatti signiert. - Der Text wurde nach typographischen Entwürfen von Piatti aus der Garamond gesetzt u. auf Werkdruckpapier gedruckt. Die Lithographie auf Arches-Bütten abgezogen und unter Passepartout montiert.
€ 220,-
verkauft

137 Pierre & Gilles. Sämtliche Werke 1976 - 1996. Hrsg. von Bernard Marcadé u. Dan Cameron. Texte deutsch, englisch u. französisch. Köln u.a., Taschen 1997. Gr.-4°. 354, (2) S. mit illustr. Bibliographie u. 251 Farbtafeln, ill. OPappbd. mit Ganzgoldschnitt u. blindgepr. illustr. OUmschl. (dieser mit einer winz. Randläsur). Sonst tadellos. Das mit Abstand umfangreichste Werk über das Künstlerpaar. EA. <Bestellnr. 68562H>

* Eins von weltweit nur 100 Exemplaren mit einer beilieg. großformatigen Orig.-Farbphotographie "Les Cosmonautes" (Doppel-Selbstportrait; 56 x 40 cm), numeriert u. von Pierre & Gilles mit Goldstift signiert. In einer originellen Pappkassette im Format 47 x 63 x 6 cm.
€ 1.450,-

138 Pinthus, Kurt, Eigenhänd. Gruß auf Blanco-Karte. <Bestellnr. 67713H>

* "eine glückliche Zukunft wünschend / Kurt Pinthus / Düsseldorf, Juni 1971."
€ 24,-
verkauft

139 Piontek, Heinz, Anja. Wiederholte Weise. Zwei schöne, eigenhänd. Gedichtabschriften. 4°. Zus. 3 Seiten. Jeweils signiert. <Bestellnr. 68556H> Abbildung

€ 100,-

140 Piontek, Heinz, Eigenhänd. Postkarte mit Unterschrift. München, 19.12.61. <Bestellnr. 67723H>

* Dankt einer Dame für Geburtstagsgrüße u. wünscht ein gutes Weihnachtsfest u. neues Jahr. Auf einer farb. Kunstkarte mit Kokoschkas "Stilleben mit Ananas".
€ 24,-

141 Post - Fiedler, Kuno, "Über Mauern hinweg". Die Geschichte einer Flucht. München, Herbert Post Presse 1973. 59, (5) S., OBrosch. (2 winz. Randläsuren). Sonst tadellos. EA. Spindler 54.29. <Bestellnr. 67794H>

* Aus einer neuen Antiqua von Herbert Post gesetzt, von der Peter-Presse Christoph Kreickenbaum gedruckt. - Dieses Exemplar mit einer vierzeil. eigenhänd. Widmung von Herbert Post.
€ 40,-
verkauft

142 Raddatz, F.J., Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Reinbek, 13.3.1966. 8°. 1 Seite. Briefkopf "Rowohlt Verlag". Gelocht u. mit Eingangsstempel. <Bestellnr. 26268H>

* Bittet einen Verlag um Exemplare von "Schulgeschichten von Thomas Mann bis Heinrich Böll" u. "Besuch im Karzer" für ev. Taschenbuchpublikation.
€ 8,-
verkauft

143 Rainer, Arnulf, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift + Visitenkarte mit eigenhänd. Zusatz. Nicht datiert (ca. 60er / frühe 70er Jahre). 8°. 2 Seiten. Gelocht. <Bestellnr. 68520H> Abbildung

* An den Kunsthändler Gurlitt, dem er eine Fotomappe zur Ansicht sendet. Fragt ferner nach der Möglichkeit einer Ausstellung. - Dazu: Visitenkarte mit sechszeil. eigenhänd. Zusatz "Bei den Umbau[?]arbeiten gab es Schwierigkeiten wegen totaler Unkenntlichkeit. Ich hoffe mich zu bessern..."
€ 190,-
verkauft

144 Rainer, Arnulf, Lippenlappen, ca. 1972. Farbige Kunstpostkarte, auf der Bildseite quer über das Bild mit Bleistift signiert. 10,5 x 14,8 cm. <Bestellnr. 68521H> Abbildung

€ 50,-
verkauft

145 Rauch, Karl, Antoine de Saint-Exupéry. Mensch und Werk. Betrachtungen über den Geist der französischen Literatur und die europäische Verantwortung. 4. erweiterte Auflage. Esslingen, Bechtle 1953. 92 S. mit Titelportrait, OPp. (stw. nachgedunkelt) mit ill. OUmschl. (dieser mit mit einem Randeinriß u. einigen kl. Läsuren). Schnitt mit einigen Stfl., sonst gutes Exemplar. <Bestellnr. 67752H>

* Vorsatz mit eigenhänd. Grußwidmung "Karl Rauch zu guter Erinnerung".
€ 25,-

146 Reinecker, Herbert (Fernsehautor), Portrait-Photographie (Orig.-SW-Abzug), auf der Bildseite signiert u. datiert "24.5.80". 11,1 x 16 cm. <Bestellnr. 68571H>

€ 18,-

147 Reiners, Rita, Venus im Schatten Saturns. Eine Biographie. Krefeld, Scherpe 1980. 351 S. + 8 Tafeln, OLwd. (ganz schwacher Feuchtigkeitsrand). Gutes Exemplar mit (minim. angeränd.) OUmschl. EA. <Bestellnr. 67912H>

* Vorsatz mit fünfzeil. eigenhänd. Widmung der Lyrikerin, die hier ihre bewegende Autobiographie vorlegt.
€ 24,-

148 Richter, Hans Werner, Signatur auf Blanco-Karte mit mont. Portraitphotographie (Zeitungsausschnitt) u. maschinenschr. Hinweis "Unterschrift Hans Werner Richter. Deutscher Schriftsteller." <Bestellnr. 67695H> Abbildung

€ 12,-

149 Rizzi, James, Orig.-Faserstift-Zeichnung (Jüngling mit Blume in der Hand), vom Künstler signiert. 21 x 29,7 cm. Auf kräftigem, silberfarb. Karton. Schönes Motiv. <Bestellnr. 67719H> Abbildung

€ 145,-
verkauft

150 Rosendorfer, Herbert, Das selbstfahrende Bett. Eine Sternfahrt. Köln, Kiepenheuer & Witsch 1996. 3. Aufl. 77, (3) S., farb. ill. OKt. <Bestellnr. 68033H>

* Titelbl. von Rosendorfer signiert.
€ 14,-

151 Roth, Eugen, Eigenhänd. Postkarte mit Unterschrift. 26.VI.(19)29. 14,1 x 9,1 cm. Auf einer Ansichtskarte des Rosegtals bei Pontresina. <Bestellnr. 68532H>

* Recht frühe Karte an Ernst Heimeran. "...Täglich lese ich Ihr/mein = unser Blatt. Es ist stinkfad und teuer. Nur die Natur ist herrlich! Ich repariere meine Lyrik und fürchte nun, dass alles noch blöder wird. - Ein Königreich für einen vernünftigen Menschen, zwei für ein nettes Mädchen. Dein völlig vereinsamter Eugen." Der das Bild umrahmende weiße Rand ebenfalls von Roth beschrieben.
€ 80,-
verkauft

152 Roth, Eugen, Eigenhänd. Postkarte mit Unterschrift. Ende Mai (1965). 10 x 15,5 cm. <Bestellnr. 68526H>

* Portraitphoto von Roth, auf der Bildseite signiert. Verso an Margrit Heimeran anläßlich des 10. Todestages von Ernst Heimeran.
€ 65,-

153 Roth, Eugen, Mein lieber Ernst, ich bin erschüttert / Denn so mit Klassik stets gefüttert... Eigenhänd. Postkarte in Gedichtform an Ernst u. Margrit Heimeran. München, 4.1.(1941). 14,7 x 10,5 cm (quer). 1 Seite, 8 Zeilen. Verso eigenhänd. Adressierung. <Bestellnr. 68502H> Abbildung

€ 65,-
verkauft

154 Rühmkorf, Peter, Eigenhänd. Zeichnung mit Unterschrift u. eigenhänd. Zusatz. Hamburg, 2. Juli (19)96. 4°. Gefalzt, gut erhalten. <Bestellnr. 68494H> Abbildung

* In violetter Tusche ausgeführte Selbstkarikatur (Profil mit der charakteristisch ausgeprägten Nase, eine Hand am Hut). Mit eigenhänd. Zusatz "(Aber Gedichte schreibt er nicht ab!)"
€ 145,-
verkauft

155 Rutherford, Margret, Signatur auf großformatiger SW-Photographie (Orig.-Abzug). 20,4 x 25,7 cm. Wenige winzige, kaum sichtbare Knickspuren, sonst gut erhalten. <Bestellnr. 68486H> Abbildung

* Rutherford in einer für sie typischen dynamischen Rollen (aus dem Film "Mörder ahoi"), mit schöner Signatur in blauer Tinte. Rutherford-Signaturen sind von großer Seltenheit.
€ 380,-
verkauft

156 Schaefer - Capler von Oedheim, Dietrich Freiherr (gen. Bautz), [Gedichte]. Schloß Oedheim, Privatdruck des Verf. 1961. Gr.-8°. 32 einseit. bedr. Bl., OBr. mit Wappendarst. des Verf. EA. <Bestellnr. 33502H>

* Mit Signatur u. Widmung des Verfassers an Oda Schaefer.
€ 15,-

157 Schmidt-Rottluff, Karl, Eigenhändiger Brief mit Unterschrift + Ausstellungskatalog mit eigenhänd. Widmung. Berlin-Zehlendorf, 18. 4. (19)49. 8°. 2 Seiten. Auf bräunlichem Papier, mit vom Künstler gestaltetem Absenderstempel. <Bestellnr. 68495H> Abbildung

* An (Frau) Winifred Courtney. Dankt für Brief u. Besorgung eines Päckchens. "Berlin ist schrecklich aber voller Gespanntheit - und mit dem Frühling erwacht die Verlagerung nach der freien Natur (...) es ist sehr schwer u. ob wir's schaffen, ganz aus Bln wegzukommen wird immer zweifelhafter - man verbraucht zuviel Energie, um mit jedem einzelnen Tag fertig zu werden..." Ferner über Photos, die Prof. Grohmann für ein Buch von Courtney geschickt habe... Schmidt-Rottluff hat der Dame seinen aktuellen Ausstellungskatalog beigelegt: Karl Schmidt-Rottluff. Aquarelle und Pinselzeichnungen aus den Jahren 1942 - 1944. Halle, Galerie Henning 1949. 12 S. Text + 32 Tafeln. OKt. Titelbl. mit kurzer, eigenhänd. Widmung des Künstlers. In eigenhänd. beschriftetem Kuvert.
€ 350,-
verkauft

158 Schneider, Romy - Sehr schöne Photographie aus dem CCC-Film der Gloria "Mädchen in Uniform" (Orig.-SW-Photoabzug; Kolibri-Foto-Karte Nr. 223), auf der Bildseite von Schneider voll signiert. 9 x 13,8 cm. <Bestellnr. 67704H> Abbildung

* An dieser Stelle scheint es mir angebracht, Ihr Augenmerk darauf zu richten, daß es sich bei diesem Photo um eine Original-Photographie - sehr hübsch mit gezacktem Rand - handelt und nicht (was weit häufiger anzutreffen ist) um eine im Offset gedruckte Autogrammkarte. Da Original-Photos weit wertvoller und natürlich um ein Vielfaches schöner sind, weise ich bei meinen signierten Photographien immer darauf hin, wenn es sich um ein Original handelt.
€ 160,-

159 Schwedhelm, Karl, 1 eigenhänd. Brief, 1 maschinenschr. Brief mit Unterschrift, 1 eigenhänd. Briefkarte. 1963 - 1964. 4°., Quer-Kl.-8°., Postkarte. 3 Seiten. Briefköpfe Karl Schwedhelm. <Bestellnr. 26269H>

* An Martin Gregor-Dellin. Zu seinem Beitrag in "Die deutsche Provinz".
€ 20,-

160 Seewald, Richard, Eigenhändiger Brief. Ronco, 15. Mai (19)64. 8° (quer). 1 Seite. In eigenhänd. beschriftetem Kuvert. <Bestellnr. 68496H> Abbildung

* An Karl Günter Werber. Dankt für Geburtstagsbrief und freut sich, daß so viele aus der Generation von Werber gratuliert haben. Ausführlich zu "Der Mann von gegenüber". "Das Buch hat einen Widerhall gefunden, den ich nie erwartet hätte: eine ganze Reihe von großen und berühmten Theologen schicken mir impulsiv ihre Zustimmung. Können wir noch verlangen, wenn mir der Prior der Münchner Dominikaner sagte, das Buch diene jetzt als Tischlesung im Kloster!..." Autographen von Seewald sind selten geworden.
€ 220,-
verkauft

161 Seewald, Richard, Kurs auf Itaka. Orig.-Tuschezeichnung über Bleistift. 30,5 x 23,5 cm. Auf feingeripptem Papier. Wenige ganz zarte Stockfl., sonst gut erhalten. Nicht signiert, doch von Seewald eigenhänd. bezeichnet. Verso Bleistift-Namenszug der Seewald-Nichte Lembcken. <Bestellnr. 68572H> Abbildung

€ 240,-
verkauft

162 Seyppel, Joachim, Eigenhänd. Postkarte mit Unterschrift. Hamburg, 26.XI.84. Ansichtskarte von Seibelsdorf. Mit handschr. Vermerk der Empfängerin. <Bestellnr. 68561H>

* Bittet Frau Schlüter vom Limes-Verlag um 10 Ex. "Hinten weit in der Türkei" zu Autorenkonditionen.
€ 12,-

163 Simmel, Johannes Mario, Liebe ist die letzte Brücke. Roman. O.O., RM Buch- u. Medien Vertrieb 1999. (Lizenzausgabe). 591 S., OPp. mit OUmschl. <Bestellnr. 67732H>

* Titelblatt von Simmel mit grünem Faserschreiber signiert.
€ 15,-

164 Slevogt, Max, Eigenhänd. Brief mit Unterschrift. Madrid, 18-4-1921. 4°. 4 Seiten. Nur minim. Knickspuren; gut erhalten. <Bestellnr. 68527H> Abbildung

* An den Direktor der Kunsthalle Bremen, Dr. Emil Waldmann, der Slevogt offenbar um Beschaffung von Reproduktionen von Tizians "Gloria" gebeten hat. Slevogt schlägt einen Photographen vor und läßt eine sehr detaillierte Beschreibung und Analyse der "Gloria" folgen, bin hin zur Malechnik, Farbdetails etc. Vermutlich hat Slevogt diesen Brief vor Ort im Prado geschrieben; darauf läßt das improvisiert wirkende Papier sowie die Unmittelbarkeit der Beschreibung, bis hin zu zahlreichen Verbesserungen und Ergänzungen, schließen. Avisiert ferner seinen Besuch in Bremen und empfiehlt unter Postscriptum noch den Erwerb einer bei Vollard erschienenen Mappe mit 12 Lithographien von Renoir (400 Peseten), die "sicher rasch vergriffen sein werden und die Sie dem Kupferstichkabinett sichern sollten."
€ 450,-

165 Slevogt, Max, Eigenhänd. Postkarte mit kleiner Orig.-Tuschezeichnung. Berlin, 19. Jan. (19)16. 13,9 x 9 cm. 2 Seiten. Mit Absenderstempel Slevogts. <Bestellnr. 68528H> Abbildung

* An den Münchner Antiquar Emil Hirsch über ein erhaltenes u. ein nicht erhaltenes Buch sowie über eine fertige u. eine noch nicht fertige Radierung... Mit einer witzigen kleinen Original-Tuschezeichnung: Ein Indianer mit Waffen in den Händen läuft johlend durchs Gras.
€ 380,-

166 Sontheimer, Kurt, Zwölf maschinenschr. Briefe, davon elf mit Unterschrift. 1969 - 1973. 4°. 13 Seiten. Gelocht, Eingangsstempel u. kl. handschr. Vermerke des Empfängers. <Bestellnr. 68560H>

* An Berthold Spangenberg, Nymphenburger Verlagshandlung. Die Brieffolge dokumentiert vorwiegend die Entstehung von Sontheimers Buch mit Aufsätzen über Nationalsozialismus u. antidemokratisches Denken in der Bundesrepublik "Deutschland zwischen Demokratie und Antidemokratie", von der ersten Idee bis zur Fertigstellung. Am 8. 2. 1971 liefert er u.a. "einen Vortrag über Thomas Mann und die Politik, der, so glaube ich, ganz gut die wichtigsten Dinge zusammenfaßt" nach. Ferner zum Werbetext für dieses Buch u. mehrfach zum Honorar "...darf ich Sie bitten zu berücksichtigen, daß für das Leinen-Exemplar ein Honoraranteil von 10% (...) festgelegt wird..." bis hin zu Sontheimers Enttäuschung bezüglich des Endergebnisses der Honorierung. "Sicherlich hätte ich unter so ungünstigen Bedingungen den Vertrag mit Ihnen nicht vereinbart."
€ 160,-

167 Souchy, Augustin, Reise nach Rußland 1920. Faksimile der Ausgabe Berlin, "Der Syndikalist" 1920. Mit einem aktuellen Vorwort "59 Jahre danach", Erinnerungen an Lenin und einem Gespräch hrsg. von A.W. Mytze. Berlin, "europäische ideen" / Guhl 1979. (10), 144, (26) S., ill. OKt. 1. Auflage. <Bestellnr. 67870H> Abbildung

* Titelblatt mit eigenhänd. Zitat des Autors: "Die Freiheit kann nur erreicht werden, wenn sie sich auf das Selbstbewusstsein des Einzelnen stützt. Augustin Souchy. München, November 1979. Insges. 6 Zeilen.
€ 70,-

168 Starobinski, Jean, Eigenhänd. Briefkarte. Genf, 17. 9. (19)74. 14,7 x 10,5 cm. 1 Seite. Gelocht, Eingangsstempel. <Bestellnr. 68550H>

* An die Nymphenburger Verlagshandlung. Dankt - in französischer Sprache - für ein Buch von Peter Dettmering.
€ 40,-

169 Stiller - Guggenmos, Josef, Gugummer geht über den See. Mit 4 ganzs. Handätzungen von Günther Stiller und einem Essay von Peter Härtling. Recklinghausen, Paulus Verlag 1966. 32 S., illustr. OKt. Tiessen 31. <Bestellnr. 3860H>

* Vortitelbl. mit siebenzeil. eigenhänd. Widmung von Guggenmos an den Künstler Eugen Sporer.
€ 24,-

170 Storz, Oliver, Drei maschinenschr. Briefe mit Unterschrift. 1970 - 1973. 4°. 3 Seiten, Briefköpfe "Oliver Storz, Deining" bzw. "Bavaria Atelier". <Bestellnr. 26276H>

* An B. Spangenberg u. H.A. Neunzig, Verleger. Ablehnung einer Fernsehproduktion nach I. Drewitz, 'Oktoberlicht', Honorarklärungen. "Wenn ich mich recht erinnere, haben wir (...) das Thema des Honorars vornehmerweise nicht berührt, einfach vergessen sollten wir das aber nun auch wieder nicht". Storz schrieb diesen Brief, nachdem das seine Erzählung enthaltende Buch bereits erschienen war.
€ 20,-

171 Storz, Oliver - Portraitphoto (Orig.-SW-Abzug) mit eigenhänd. Grußwidmung auf der Bildseite. 13 x 18 cm. Im Orig.-Kuvert mit Adreßaufkleber von Storz. <Bestellnr. 67708H>

€ 5,-
verkauft

172 Sturm, Vilma, Eigenhänd. Briefkarte. 15 x 10,5 cm. In eigenhänd. beschr. Kuvert. <Bestellnr. 68553H>

* "Vilma Sturm bedankt sich herzlich für die guten Wünsche zum Geburtstag!" Mit einem mont. SW-Portraitphoto (Orig.-Abzug) der Journalistin u. Publizistin.
€ 15,-

173 Taylor - Elizabeth "Liz" Taylor - Portrait-Photographie (Orig.-SW-Abzug) mit eigenhänd. Grußwidmung der Diva auf der Bildseite: "Best wishes Elizabeth Taylor Warner". 10 x 12,5 cm. Die Widmung wurde zwischen 1976 u. 1982 geschrieben, denn in diesen Jahren war Taylor mit dem Anwalt u. Lokalpolitiker verheiratet, für den sie sich auch im Wahlkamp engagierte. <Bestellnr. 67716H> Abbildung

* Signierte Objekte von Elizabeth Taylor sind ziemlich selten; es ist bekannt, daß die Dame ungern signiert; einen Autographen in dieser Form allerdings, unter Verwendung ihres Doppelnamens, dürfen wir als Rarissimum bezeichnen.
€ 240,-

174 Taylor - Elizabeth "Liz" Taylor - Schöne farbige Portrait-Postkarte, von Elizabeth Taylor auf der Bildseite signiert. Die Karte stammt vom Ende der 50er / Anfang der 60er Jahre. Eine ganz kleine, minimale Knickspur im Randbereich sowie eine - ebenso fast nicht sichtbare - Druckstelle von einer Büroklammer. Sehr schöne Portraitkarte mit gezacktem Rand. <Bestellnr. 67715H> Abbildung

€ 180,-

175 Taylor, E. - Newton, Helmut, Elizabeth Taylor. Orig.-SW-Portraitphotographie. Mit Grußwidmung der Diva auf der Bildseite "Best wishes - Elizabeth Taylor". 1985. Bildgr. 9,7 x 14,2 cm, Blattgr. 9,7 x 15,4 cm. Obere rechte Ecke mit einer winzigen Läsur, sonst tadellos. <Bestellnr. 68514H> Abbildung 1   Abbildung 2

* Bildrückseite mit aufgeklebtem Atelierstempel "Helmut Newton (C) 1985 / This picture cannot be reproduced without written permission of Helmut Newton". Außerordentlich schönes Portrait der vielleicht letzten "echten" Hollywood-Diva mit einer schönen Grußwidmung. - Auf Wunsch maile ich Ihnen gerne ein Scan des Atelierstempels zu.
€ 580,-

176 Taylor, Elizabeth ("Liz"), Portraitpostkarte mit eigenhänd. Grußwidmung "Best wishes Elizabeth Taylor". Die SW-Aufnahme wurde 1981 in New York aufgenommen, als Postkarte gedruckt 1983. <Bestellnr. 68483H> Abbildung

* Ausgeführt mit lilafarbenem Faserschreiber - offenbar hat Taylor bei der Gelegenheit mehrere Karten signiert, denn auf der Rückseite finden sich leichte Wischspuren des Faserschreibers, wie sie entstehen, wenn mehrere noch feuchte Autogrammkarten aufeinander liegen.
€ 140,-

177 Ternova, Die zarten Verse. Berlin, Reuß & Pollack 1923. Kl.-8°. 35 S. u. 3 Bl. Lithographien von J.F., OKt. (kl. Läsuren). <Bestellnr. 33791H>

* Eins von 300 numer. Exemplaren. Vorsatz mit eigenhänd. Widmung des Verfassers.
€ 14,-

178 Thienemann, Herbert, Unterm Maibaum. Neue Bayrische Lider (Oberbayrische, niederbayrische, österreichische und verwandte Dichtungen). Zur Gitarre komponiert. 3. veränderte und vermehrte Auflage. München, Hieber (1937). (2), 197, (3) S., ill. OHlwd. (eine Ecke etw. angestaucht). <Bestellnr. 25771H>

* Vorsatz mit eigenhänd. Widmungsgedicht "Der Maibaum spricht..." und persönl. Widmung des Verfassers an "Altmeister Konrad Dreher in Treue und Anhänglichkeit". Insges. 14 Zeilen. - Mit der gedruckten Widmung an den "Altmeister altbayerischer Hiematkunst" Konrad Dreher.
€ 24,-

179 Thoma, Ludwig, Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. Ringsee a. Tegernsee o.D. 3 Seiten, 47 Zeilen. Auf liniertem Papier. <Bestellnr. 61309H> Abbildung

* An einen österreich. Redakteur, der ihn gefragt hatte, welche Bücher er für die zehn besten halte. "Ich kann Ihren Lesern nicht genau 10 Bücher nennen, die ich für die besten halte. Das 20te und 30te ist mir so lieb, wie das erste und ich beteilige mich nicht an der Mode, das Gute gegen einander auszuspielen + Worthe abzuwägen..." Er nennt Bücher, die ihm in letzter Zeit Freude gemacht haben: Werke von Keller, "Raabes lebensweise Bücher, in denen ein gütiger und großer Künstler so heiter über alle Schwächen lächelt." Ferner nennt Thoma Emil Strauß, Hermann Hesse, Ganghofer u. Schaffner. "Und [ich] las wieder manches alte, liebe Buch von Walter Scott und Dickens, bei denen man so prächtig unterm Nußbaum liegen und den Tabakrauch in die Höhe blasen kann..." Unter P.S. empfiehlt Ludwig Thoma "natürlich Göthe [sic]... Wo anfangen und wo enden? Ich meine, wir sollen froh sein, daß es nicht 10 beste Bücher gibt."
€ 480,-

180 Thomas, R.S., Laubbaum Sprache. Englisch-Deutsch. Übertr. u. hrsg. von Kevin Perryman. Nachwort von Richard Exner. Denklingen, Babel 1998. 17 x 25 cm. 82, (10) S., OHlwd. (stw. verblaßt). Sonst tadellos. DEA. <Bestellnr. 57009H>

* Eins von 140 (ges. 1000) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe in Halbleinen, im Druckvermerk von Thomas signiert. - Anläßlich des 85. Geburtstags von Thomas erschienen. In der Stamperia Valdonega aus der Monotype Bodoni gesetzt u. auf Magnani-Bütten gedruckt.
€ 160,-

181 Thorwald, Jürgen - Signatur, Ort u. Datum. Auf der Rückseite einer gedr. Postkarte (Dreiviertelansicht von Thorwald, Photo von Isolde Ohlbaum). 1986. <Bestellnr. 67696H>

€ 10,-

182 Timm, Uwe, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift sowie eigenhänd. Zusatz seiner Frau. Rom, 12. 3. (19)83. 4°. 1 Seite. Einige schwache Flecken. <Bestellnr. 26289H>

* An einen Freund Franz. Schöner Brief aus Rom. "Da wehte noch etwas von der indischen Sylvesterstimmung in den römischen Frühling".
€ 15,-

183 Trenker, Luis, Neun maschinenschr. Briefe mit Unterschrift, 1 Kopie seines Typoskriptes "Rätsel um Hermann Buhl". 1971 - 1974. 9 S. Briefe, 5 S. Typoskriptkopie, 1 Karte. Briefpapier "Luis Trenker, Bozen-Gries u. München" mit Auflistung seiner Filme. <Bestellnr. 26267H> Abbildung

* An Herrn Spangenberg u. Herrn Neunzig, Verleger. Betrifft verschiedene, eigene und fremde Bergtitel. Möchte dem Verlag ein Werk von Casara über Paul Preuss nahelegen, dankt für verschiedene Bergbücher, ausführlich zu seinem Vorwort zum Buhl-Titel, zur Bezeichnung 'Luis Trenker Reihe', über Honorare, den "Hemmschuh Gütersloh, den ich bisher nicht überwinden konnte" (gemeint ist sein Hausverlag Bertelsmann) u.a. - "Fanck hat (...) seine Version von 'Berge in Flammen' veröffentlicht und mich als Dieb an seiner schwarzen Katze hingestellt..." - Einzelverkauf auf Anfrage.
€ 180,-
verkauft

184 Uecker - Liebelt, Udo (Interviews u. Bearb.), Skulptur begreifen 2. Hannover, Sprengel Museum 1989. 23 x 28,5 cm. 90, (2) S. mit zahlr. Abb., OPp. Tadelloses Exemplar mit OUmschl. - dieser äußerst empfindlich, daher minimal berieben bzw. angestaubt, 1 winz. Randeinriß (7 mm). EA. <Bestellnr. 67988H>

* Nur der Rücken des Umschlags wurde bedruckt, Vorder- u. Rückseite sind mit Blindprägungen nach Entwürfen von Uecker versehen - was hervorragend zum Ausstellungskonzept paßt, denn wie schon die 1981 veranstaltete "Skuptur begreifen 1" geht es darum, die ausgestellten Werke auch mit den Händen zu erfahren. - Bei unserem Exemplar wurde der Uecker-Umschlag vom Künstler mit Bleistift signiert (diese Signatur allerdings tatsächlich nur sicht- und nichtd spürbar).
€ 48,-
verkauft

185 Usinger, Fritz, Eigenhändige Widmung auf bräunlichem Papier. Datiert 21.12.(19)48. 21 x 14,8 cm. Gelocht, die Tinte etwas verblaßt. <Bestellnr. 68519H>

* "Mit herzlichen Glückwünschen zu Weihnachten und zum neuen Jahr! Ihr Fritz Usinger".
€ 35,-

186 Usinger, Fritz (Übertr.), Opal und Pfauenfeder. Englische Gedichte - deutsch. Donne, Shelley, Keats, Swinburne, Anonym, Mc. Couch. Mit (2 ganzseit. zweifarb.) Illustr. von Rolf Schwarz. Lahnstein, Calatra Press (1975). Gr.-8°. (6), 18, (4) S., in losen Bögen in OUmschl. (dieser nur minim. unfrisch). Gutes Exemplar. EA WG² 84. <Bestellnr. 67736H>

* Eins von 50 (ges. 300) numer. Exemplaren der Vorzugsausgabe, die von Usinger signiert wurde. - Druck in Dunkelbraun auf getöntes Maschinenbütten.
€ 50,-
verkauft

187 Vogel, Hans-Jochen, Maschinenschr. Brief mit Unterschrift. Bonn, 11.9.1974. 4°. 1 Seite. Briefkopf "Dr. Hans-Jochen Vogel, Bundesminister der Justiz". Gelocht, Eingangsstempel. <Bestellnr. 68547H>

* An H.A. Neunzig / Nymphenburger Verlagshandlung. Dankt für den Hinweis auf ein Buch von Hans Paul Bahrdt. "Leider wird es mir wegen der doppelten Belastung durch mein Regierungsamt und den Wahlkampf in Bayern nihct möglich sein, dieses Werk so intensiv zu lesen, wie es für eine gründliche Meinungsbildung erforderlich wäre."
€ 18,-

188 Walser, M. - Weiss, Rainer (Hg.), Ich habe ein Wunschpotential. Gespräche mit Martin Walser. (= st 2975). Frankfurt, Suhrkamp 1998. Kl.-8°. 184, (8) S., farb. ill. OKt. EA. <Bestellnr. 65980H>

* Das erste Bl. mit kl. eigenhänd. Widmung von Walser.
€ 38,-

189 Walser, Martin, Auskunft. 22 Gespräche aus 28 Jahren. Hrsg. von Klaus Siblewski. (= st 1871). Frankfurt, Suhrkamp 1991. Kl.-8°. 297, (7) S., ill. OKt. EA. <Bestellnr. 65977H>

* Titelbl. mit eigenhänd. Widmung: "Für Wolfgang Schulz, den Kenner von Martin Walser, dem Gekannten."
€ 45,-
verkauft

190 Weber, A. Paul, Drei eigenhändige Briefe. Hamburg 1962 - 1973. 4°. Zus. 7 Seiten. Teils geringe Knickspuren, ein Brief (von A.P. Weber?) an der Ecke mit der Briefanschrift zusammengeklebt. Gut erhalten. <Bestellnr. 68509H> Abbildung

* An Otto Monsheimer, der mehrfach über Weber publiziert hat, von Weber jeweils angesprochen mit "Lieber Mo..." - I. Reagiert auf Monsheimers Auftrag, Weber möge "zeitgeschichtliche Graphik großen Stils" machen. "...mein Lieber - kleine Ansätze - aber was wirklich Bestand haben soll - das muß erst kommen - und dazu sind viele Dinge nötig, erst der rechte Standort und die Erkenntniskraft und dann im Künstlerischen allein...! die Bildidee und mit welchen Mitteln...! - Ferner über den großen Erfolg eines Buches, über eine geplante Fernsehsendung mit Weber etc. sowie "zur besonderen Erbauung" eine eigenhänd. Abschrift eines Briefes von Marion von Miller an die Clan Presse, in dem sie sich darüber ausläßt, der "Kritische Kalender 1963" widere sie geradezu an. II. Zu einer Publikation, in der auch ein Text Monsheimers enthalten ist, Bitte um Werbung für das Buch... III. Freut sich, Monsheimer gesehen zu haben... "Wenn Du mal auf einen (ansich) guten Text stößt - denk an mich und meine Arbeit..."
€ 380,-

191 Weidemann, Magnus, Gott ist die Freude. Lieder aus neuem Glauben. Hannover, Dikreiter 1948. Gr.-8°. (16 S.), OBüttenumschl. (stw. verblaßt). <Bestellnr. 33800H>

* Erster der Liebhaberdrucke des Verlages. Eins von 220 numer. Exemplaren, im Druckvermerk signiert.
€ 20,-

192 Wohmann, Gabriele, Theater von innen. Protokoll einer Inszenierung. Olten u. Freiburg, Walter 1966. 303 S., OLwd. EA WG² 8. <Bestellnr. 67875H>

* Beiliegt eine Blanco-Karte mit eigenhänd. Signatur u. Datum "31. 10. 70" von Wohmann.
€ 28,-

193 Zimmermann, Mac, Eigenhändiger, umfangreicher Brief. O.O. u. Datum (offenbar kurz nach 1945). Gr.-8°. 6 Seiten. <Bestellnr. 68499H> Abbildung

* In grüner Tinte geschrieben. Sehr persönlicher und von allerlei Empfindsamkeiten geprägter Brief an einen offenbar guten und langjährigen Freund namens Paul. Zimmermann antwortet, "...um Deinen zarten Vorwürfen endlich den Boden auszuschlagen..." - worum es dabei ging, ist unklar, doch wirft Zimmermann seinem Freund - ebenso zart - vor, daß dessen Briefstil so telegrammartig geworden sei, daß Zimmermann häufig nicht wisse, was er antworten solle. "Während Deiner Soldatenzeit, scheints warst Du immer in Eile (Vormarsch od. Rückzug) (...) mein Brief ist vielleicht etwas bitter aber ich sehe in Dir doch immer noch meinen guten Freund..." Zimmermann erzählt von Granatsplittern, die er bei Löscharbeiten ins Bein bekommen habe, äußert die große Bitte, Paul möge ihm Ölfarben besorgen, da alle Zeichenmaterialgeschäfte vor die Hunde gegangen seien, er verspreche dem Freund als Gegenleistung sein erstes gutes Ölbild. "Man hat ja gar keine Vergleichsmöglichkeiten - immer an diesen zerstörten und ausgebrannten Häusern entlanggehen müssen wirkt auf einen auch nur etwas sensiblen Menschen doch sehr deprimierend. Diesen Schweinehunden wird ja die Vorsehung oder wie man es nennen will hoffentlich bald das Handwerk legen. Scheinbar hat die Kultur oder die Zivilisation doch recht wenig Einfluß auf Kriege..." Nun Schluß mit den Zitaten, sonst hat der zukünftige Besitzer dieses besonderen Briefes nichts mehr zu lesen...
€ 250,-
Vignette