Johann Heinrich Ramberg   Ausschnitt hieraus